Bild

Diese U-UHP-Reifen genannte Reifengröße wird im internationalen Erstausrüstungs- und Ersatzgeschäft zunehmend stärker nachgefragt werden, verlautet der Hersteller. Dadurch werden „in Korbach bis 2018 mehr als 60 neue Arbeitsplätze“ geschaffen, sagte Werkleiter Lothar Salokat. Der Produktionsstart soll 2016 realisiert werden und bis 2018 soll das Produktionsvolumen auf rund 400.000 U-UHP-Reifen hochgefahren werden, ergänzte Salokat. Continental beschäftigt in Korbach inklusive des Reifen-Distributions-Centers und Contitech mittlerweile mehr als 3.000 Mitarbeiter.

„Mit dieser Investition ergänzen wir einerseits ganz gezielt unsere Investitionen in die Weiterentwicklung des produktspezifischen Know-hows hinsichtlich Reifen-Konstruktion, -Profil, -Kontur und -Mischungen sowie den Ausbau der Reifen-Produktionskapazitäten weltweit. Andererseits werden wir durch die Bündelung in Korbach auch an unseren anderen Produktionsstandorten für Entlastung sorgen und die Entwicklung neuer Hoch-Technologie-Prozesse für unsere weltweiten Reifenwerke zentral vorantreiben“, erklärte Nikolai Setzer, Vorstand der Continental-Division Reifen.

(dw)