Die Preiserhöhung, die nur für die Region Asien gilt, wurde aufgrund gestiegener Kosten, insbesondere bei Rohstoffen, notwendig, teilt das Chemieunternehmen mit.

EPDM wird vor allem in der Automobilindustrie für Türdichtungen, Schläuche, Riemen oder Dämpfer eingesetzt. Es wird aber auch für Kunststoffmodifizierungen, für Kabel und Drähte sowie in der Bau- und ölverarbeitenden Industrie verwendet. EPDM zeichnet sich durch sehr geringe Dichte, gute Wärme-, Oxidations-, Chemikalien- und Witterungsbeständigkeit sowie gute elektrische Isoliereigenschaften aus.

(dw)