Zuletzt hatte die Geschäftseinheit Keltan Elastomers (KEL) im vergangenen Oktober gemeldet, die Preise für alle Keltan EPDM-Typen anzuheben, allerdings nur für die Region Asien um bis zu 150 US-Dollar pro t. Der Geschäftsbereich KEL gehört zum Lanxess-Segment Performance Polymers, das im Jahr 2012 einen Umsatz von 5,18 Mrd. Euro erzielte.

EPDM beziehungsweise Keltan wird in der Automobilindustrie für Türdichtungen, Schläuche, Riemen und Dämpfungselemente verwendet. Der Synthesekautschuk wird auch für die Kunststoffmodifikation, als Material für Kabelisolierungen, im Baubereich und für Öladditive eingesetzt. Er zeichnet sich durch eine sehr geringe Dichte sowie eine gute Beständigkeit gegenüber Hitze, Chemikalien und Witterungseinflüssen aus. Ferner hat EPDM gute elektrische Isoliereigenschaften.

(dw)