Bild

Spritzgieß-Simulation Die Software Sigmasoft Virtual Molding von Sigma Engineering, Aachen, reproduziert das komplette Spritzgießverfahren, einschließlich aller Werkzeugkomponenten, inklusive ihrer thermischen und physikalischen Wechselwirkungen über mehrere Zyklen, um die echte Werkzeugleistung und die Auswirkungen auf Teilequalität, Kosten und Zykluszeit vorherzusagen. Speziell beim Elastomer-Spritzgießen führt das unter anderem zu einer besseren Kaltkanalauslegung sowie einer verbesserten Werkzeugtemperierung, geringerem Energieverbrauch, geringeren Kosten pro Formteil und einer schnelleren Inbetriebnahme des Werkzeuges.

So können die Auslegung des Anspritzpunktes, die Angussverteilergeometrie und die Temperierkanäle – klassischerweise auf Erfahrung beruhend – durch Simulation optimiert werden. Versuche auf einer Spritzgießmaschine und Nacharbeit am Werkzeug sind nicht oder kaum mehr erforderlich. Auch Prozessgestaltungsvarianten können damit im Voraus ausprobiert werden.