Arbeitssicherheit und Qualität in der Mischerei erhöhen

Fehler bei Misch- und Walzprozessen können zu gravierenden Mängeln des Endprodukts führen. Um dies zu vermeiden, ist eine Steuerung und Überwachung des Produktionsprozesses unabdingbar. Mit neuen Softwarelösungen lassen sich die Prozesse absichern, da sie durch die intelligente Steuerung Anlagenkomponenten bei Bedarf zu- und abschalten und so die Arbeitsplatzsicherheit der Mitarbeiter erhöhen. mehr...

Software

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

PAK

ERP-Software speziell für den Kunststoffbereich

Die ERP-Software PAK von Mikronik, Cadolzburg, ist speziell im Kunststoffbereich entstanden und deckt nach Herstellerangaben 99 Prozent der Anforderungen im Standard ab. mehr...

20.September 2018 - Produktbericht

Die PEEK-AM-Filamente werden das erste Polyetheretherketon-Polymer sein, das in der Simulationssoftware berechnet wird.  (Bildquelle: E-Xstream Engineering)

Keta Spire, Digimat

Simulationslösungen für 3D-gedruckte PEEK-Polymer-Hochleistungselemente

Das PEEK-AM-Filament Keta Spire von Solvay, Alpharetta, USA, wurde jetzt als erstes Polyetheretherketon-Polymer in die Simulationssoftware Digimat von E-Xstream Engineering aufgenommen. Als Teil der neuesten Ausgabe der Software-Version 2018.1 wird es Designern und Ingenieuren jetzt ermöglicht, im Rahmen der generativen Fertigungsverfahren, beispielsweise bei Schmelzschichtverfahren, Verwerfungen und Restspannungen von 3D-Druckteilen aus dem PEEK präzise zu berechnen. mehr...

5.September 2018 - News

Für Anwender ergeben sich mit den neuen Tools der Bildanalysesoftware völlig neue Möglichkeiten bei der industriellen Bildanalyse. (Bildquelle:  Cognex)

Vision Pro Vidi

Bildanalysetool liest schwierige Zeichen ohne aufwändiges Font-Training

Die Software Cognex Designer von Cognex, Karlsruhe, verfügt nun in der Version 4.0 über Vision-Pro-Bildverarbeitungs- und Deep-Learning-Algorithmen, um Fertigungsanwendungen mit automatischer Erkennung, Prüfung und Klassifizierung zu lösen. Für Anwender ergeben sich mit den neuen Tools neuartige Möglichkeiten bei der industriellen Bildanalyse. Diese Technologie kommt bei der Fehlererkennung, der Klassifikation von Textur und Material, bei der Montageüberprüfung und Lokalisierung verformter Teile und der Zeichenerkennung zum Einsatz.  mehr...

13.August 2018 - Produktbericht

REP setzt auf anwenderorientierte Lösungen beim Spritzgießen.  Bildquelle: KGK / Dr. Etwina Gandert

REP Net 4.0

Industrie 4.0 und ein breitgefächertes Angebot an Spritzgießmaschinen

Anlässlich der DKT 2018 hat REP seine Spritzgießmaschinenreihe sowie die REP Net 4.0 Software, die auf die hohen Anforderungen von Industrie 4.0 im Bereich des neuen digitalen Marktes antwortet, vorgestellt. mehr...

19.Juli 2018 - Produktbericht

Das System integriert Daten bis auf die Ebene einzelner Kavitäten.  Bildquelle: T.I.G.

MES

DKT 2018: Branchen-Cockpit auf Knopfdruck

Termintreue, Kostenreduzierung und Ressourcenoptimierung sind Anforderungen, denen sich moderne Fertigungsunternehmen stellen müssen, um in einer Welt des digitalen Umbruchs bestehen zu können. mehr...

3.Juli 2018 - Produktbericht

Die Investition in ein intelligentes Wartungssystem kann sich schnell amortisieren. Denn Fehlalarme und ungeplante Stillständen kosten viel. Bildquelle: sdecoret/Fotolia.com

Qualitätssicherung

DKT 2018: Schluss mit ungeplantem Maschinenstillstand

Die Vorhersagegenauigkeit von Fehlern, die zu einem Anlagenausfall führen können, von bisher maximal 43 auf über 95 Prozent steigern: Machine Learning-Methoden ermöglichen einen Quantensprung bei der vorausschauenden Wartung und steigern die Anlagenverfügbarkeit deutlich. Das System vermeidet Fehlalarme und lernt kontinuierlich. mehr...

25.Juni 2018 - Fachartikel

Bildquelle: O-Ring Prüflabor Richter

Qualitätssicherung

DKT 2018: Erweitertes Dienstleistungsangebot

Das O-Ring Prüflabor Richter in Großbottwar bietet seit 2018 zusätzlich zur kontinuierlichen Druckspannungsrelaxation auch die diskontinuierliche Druckspannungsrelaxation an. mehr...

18.Juni 2018 - Produktbericht

Aktuelle Version der Standard-Bildverarbeitungssoftware (Bildquelle: MVTec)

Halcon 18.05

Standard-Bildverarbeitungssoftware mit verbesserten Funktionen für die Barcode-Erkennung

MVTec, München, hat sich der Weiterentwicklung seiner Machine-Vision-Standardsoftware Halcon für die industrielle Bildverarbeitung gewidmet. Das neue Release 18.05 erhöht die Nutzerfreundlichkeit der Bildverarbeitungsprozesse und verfügt über Funktionen wie beispielsweise die Deflektometrie, welche die präzisere, robustere Erkennung von Fehlern auf Objekten mit teilweise spiegelnden Oberflächen ermöglichen. mehr...

24.Mai 2018 - Produktbericht

Die modulare und flexible Maschinensoftware lässt sich mit minimalem Aufwand an verschiedene Maschinen und Prozesse anpassen. Bildquelle: LWB Steinl

Anwenderoptimierte Steuerung von Gummispritzgießanlagen

Vorausschauend gedacht, clever gemacht

Eine komplett neu entwickelte Steuerung verbessert Produktivität und Usability im Smart-Phone-Stil bei Gummispritzgießsystemen. Die Softwaretechnologie ermöglicht es, die große Vielfalt an Maschinenvarianten optimal zu beherrschen und den Entwicklungs- und Wartungsaufwand deutlich und nachhaltig zu reduzieren. mehr...

14.Mai 2018 - Fachartikel

Econ3

Energiemanagement-Software mit erweiterter ISO 50001

Um Energiemanager bei der Umsetzung der ISO 50001 besser zu unterstützen, hat Econ Solutions, Germering, die Energiemanagement-Software Econ3 mit neuen Funktionen ausgestattet. Hinzu kommen hilfreiche Funktionen für Produktionsleiter. Das neue Maßnahmen-Tool gibt eine Übersicht über alle umgesetzten Optimierungsmaßnahmen und ermöglicht die Detailerfassung und -dokumentation. mehr...

27.April 2018 - Produktbericht

Das Bauteil (rot) sollte in unter 60 Sekunden produziert werden. Die neue Technologie half bei der Ermittlung des besten Temperierkonzepts. (Bildquelle: Sigma)

Autonomous Optimization

Kostenreduzierung im Spritzgussprozess mittels automatischer Optimierung

Schwierigkeiten in der Temperierung sind für 60 Prozent aller Qualitätsprobleme von Spritzgießbauteilen verantwortlich. Mit zunehmenden Druck hinsichtlich Bauteilkosten und Werkzeugentwicklungszeiten ist es unerlässlich, bezahlbare und verlässliche Werkzeuglösungen in kurzer Zeit zu finden. Die Autonomous-Optimization-Technologie als Teil der Sigmasoft-Virtual-Molding-Software von Sigma Engineering, Aachen, hilft dem Anwender, die beste Lösung aus einer Vielzahl von möglichen Varianten für das Werkzeugdesign auszuwählen.  mehr...

3.April 2018 - Produktbericht

Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Software-Oberfläche, die gezielt hinsichtlich einer intuitiven Benutzung optimiert wurde. (Bildquelle: Priamus)

Quality Monitor

Industrielle Prozessüberwachung ohne zusätzlichen PC

Der Quality Monitor von Priamus, Salach, dient zur einfachen industriellen Überwachung des Spritzgießprozesses auf der Basis von echten Prozesskennwerten. Als Grundlage hierfür dienen Werkzeuginnendruck- und Werkzeugwandtemperatur-Sensoren und die hieraus gewonnenen Prozessinformationen. mehr...

2.Januar 2018 - Produktbericht

Im Futurelab des Unternehmens wird der Arbeitsplatz der Zukunft kontinuierlich weiter entwickelt. Bilder: alle Desma

Desma Open House 2017

Die Zukunft heute entwerfen auf dem Open-House

Der Sondermaschinenbauer lud im September zum Open-House 2017 ein und setzte im Programm auf Zukunftsthemen. Nicht nur die Referenten gaben Impulse für die Technik von Morgen, sondern auch in der Maschinenpräsentation spielten Automatisierung, Vernetzung und moderne Arbeitsplatzgestaltung eine besonders große Rolle. Das Unternehmen macht sich auf den Weg zum Lösungsanbieter für Produktions- und Serviceleistungen und Partner für integrierte Produktions- und Geschäftsprozesse. mehr...

12.Dezember 2017 - Fachartikel

Beispiel: Aufgabenliste eines Versuchsleiters (Bildquelle: Granta Software)

Granta MI Version 10

Digitalisieren Sie Ihr Werkstoffwissen

Granta Design, Cambridge, Großbritannien, hat seine Materialinformations-Managementsoftware Granta MI weiterentwickelt. Die Version 10 umfasst ein neues Workflow-System sowie erweiterte und aktualisierte Werkzeuge. Die Software ermöglicht Fertigungsunternehmen die vollständige Kontrolle beim Sammeln und Anwenden ihres Materialwissens und überwindet grundlegende Hürden bei der Digitalisierung werkstoffbezogener Prozesse. Dabei spielt das neue Modul Granta MI:Workflow eine besonders wichtige Rolle. mehr...

4.Dezember 2017 - News

Die Software ermöglicht Einblicke in die Zusammenhänge zwischen Materialkennwerten und AM-Prozessparameter. (Bildquelle: Granta)

Granta MI: Additive Manufacturing

Additive Fertigung: Erweitertes Softwarepaket zur Optimierung von Prozessparametern

Mit dem erweiterten Softwarepaket Granta MI:Additive Manufacturing von Granta Design, Cambridge, Großbritannien, können Werkstoff- und Prozessinformationen additiv hergestellter Bauteile verwaltet, analysiert und angewendet werden. Mit neuen, einfach anwendbaren Werkzeugen werden Materialkennwerte und Prozessparameter grafisch gegenübergestellt und so Entwicklungstendenzen besser identifiziert. mehr...

1.Dezember 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 912345...Letzte »
Loader-Icon