Roh- & Zusatzstoffe

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Beim Einsatz von Standard-Additiven (links) kann sich nach einer gewissen Zeit ein weißer Belag bilden. Mit dem Einsatz des neues Anti-Scratch-Additivs (rechts) wird die Entstehung eines unästhetischen weißen Belags auf Produktoberflächen verhindert. (Bildquelle: Lifocolor)

Lifoslip D 20/112 PP

Anti-Scratch-Additiv für besseren Schutz gegen Kratzer und Belag

Mit der Kreation seines neuen Lifoslip D 20/112 PP gelingt Lifocolor, Lichtenfels, eine doppelt vorteilhafte Wirkkombination: Das Anti-Scratch-Additiv entfaltet nicht nur eine hohe Kratzfestigkeit für Polypropylene, sondern vermeidet nachweislich die Entstehung des weißlichen Belags. mehr...

5.November 2020 - Produktbericht

Leichtbau-Batteriegehäuse aus Faserverbunden: 40 Prozent leichter als Aluminium durch den beanspruchungsgerechten Sandwichaufbau und gleichzeitig kosteneffizient durch ein hocheffizientes Fertigungsverfahren. (Bildquelle: Fraunhofer LBF)

Leichtbau-Batteriepack

Wenig Gewicht und günstig zu produzieren: Leichtbau-Batteriepack bringt E-Mobilität voran

Batteriepacks für Elektrofahrzeuge sind aufgrund der hohen Menge benötigter Batteriepacks für Elektrofahrzeuge sind aufgrund der hohen Menge benötigter Batteriezellen aktuell sehr schwer, wenn die geforderten hohen Reichweiten jenseits von 500 Kilometer erreicht werden sollen. Die mechanische Struktur um die Zellen, wie Zellhalter und insbesondere das gegenwärtig aus Aluminium oder Stahl hergestellte Gehäuse, addieren sich neben den elektrischen Komponenten zu einem hohen Gesamtgewicht von mehreren Hundert Kilogramm. mehr...

2.November 2020 - Produktbericht

Das Angebot richtet sich an Händler und Hersteller von Epoxidharzen, die entweder voreingefärbte Systeme anbieten oder Flüssigfarben als Farbkomponente separat an den Endkunden liefern. (Bildquelle: Rowasol)

Resinate

Neue Flüssigfarben zur Einfärbung von Epoxidharzmassen

Epoxidharz ist ein durch Polyaddition gewonnener duroplastischer, also nach Aushärtung nicht mehr verformbarer Kunststoff. Er besteht aus mindestens zwei Komponenten, dem Harz und dem Härter, die erst kurz vor der Verarbeitung in einem definierten Verhältnis gemischt werden. Anschließend wird das Reaktionsharzgemisch appliziert und härtet aus. Gerade im privaten Modell- und Möbelbau erfreuen sich die sogenannten Kunstharze immer größerer Beliebtheit. mehr...

30.Oktober 2020 - Produktbericht

Die neue Materiallösung 	sorgt für hohe Druckfestigkeit und Wärmebeständigkeit  (Bildquelle:  istock/artas)

Thermec S

Verstärktes Polymer substituiert Sintercarbon in Tauchpumpen-Drucklageranwendungen

Domo Chemicals, Leuna, hat sein Sortiment an verstärkten Polymeren erweitert und eine neue Materiallösung zur Substitution von Sintercarbon in Drucklageranwendungen für Tauchpumpen eingeführt. Thermec S ist ein glasfaserverstärktes, mineralgefülltes und gleitmittelhaltiges Polymer auf der Basis von Polyphenylensulfid, das über eine sehr gute Abrieb- und Verschleißbeständigkeit für erhöhte Standzeiten verfügt. mehr...

29.Oktober 2020 - Produktbericht

Das Team um die Messeplanung (vlnr): Erhard Wienkamp, Bereichsleiter bei der Messe Düsseldorf, Petra Cullmann, Bereichsleiterin, Ulrich Reifenhäuser Vorsitzender des Ausstellerbeirates, und Thomas Franken, Project Director für das Portfolio Plastics & Rubber. (Bildquelle: Messe Düsseldorf)

19. bis 26. Oktober 2022

K 2022 in Vorbereitung

Die erste Sitzung des Ausstellerbeirates bildete am 22. Oktober 2020 den Auftakt für die nächste K in Düsseldorf. Sie soll vom 19. bis 26. Oktober 2022 stattfinden wird. Das Expertengremium kam zusammen, um die Weichen für die Fachmesse der Kunststoff- und Kautschukindustrie zu stellen und in die konkrete Planungsphase einzutreten. Der Ausstellerbeirat unterstützt die Messe Düsseldorf bei den Vorbereitungen zur K 2022 und berät sie in konzeptionellen und organisatorischen Grundsatzfragen. Schwerpunkte sind aktuelle Entwicklungen, die globale Wirtschaft sowie die Diskussion zukunftsweisender Trends und Technologien. mehr...

29.Oktober 2020 - News

In der Praxis kommen die  flammgeschützten Kunststoffe insbesondere in der Bauindustrie, den klassischen E&E Anwendungen sowie in der E-Mobilität zum Einsatz. (Bildquelle: BASF)

Ultradur B 4440, Ultramid B3U42G6

Hohe Isolationseigenschaften und Flammschutz auch bei geringen Wanddicken

Die beiden neuen Hochleistungskunststoffe Ultradur B 4440 und Ultramid B3U42G6 von BASF, Ludwigshafen, verfügen sowohl über sehr hohe Kriechstromfestigkeiten als auch über sehr gutes Brandverhalten. Bei beiden Produkten wurde auf Antimon- und Halogenverbindungen verzichtet. Mit beiden Kunststoffen werden bereits bei geringen Wanddicken hohe Isolationseigenschaften und Flammschutz erreicht. mehr...

23.Oktober 2020 - Produktbericht

Norantox

Additiv-Portfolio um Antioxidantien und UV-Stabilisatoren erweitert

Antioxidantien und UV-Schutzsysteme gehören zu den am häufigsten verwendeten Additiven in der Kunststoffindustrie. Sie sorgen dafür, dass moderne Kunststoffanwendungen auch unter schwierigen Umweltbedingungen funktionieren. Durch den Zusatz von Additiven wird einerseits die molekulare Degradierung und andererseits die Oxidation sowohl während der Kunststoffverarbeitung als auch während der Lebensdauer des Endprodukts gehemmt und verzögert. mehr...

22.Oktober 2020 - Produktbericht

Die LSR-Teileproduktion bei Elmet läuft längst wieder auf konstant hohem Niveau. (Bildquelle: Elmet/Wolfgang Stadler)

Gute Unternehmenszahlen

Elmet erweitert Produktionsteam

Der oberösterreichische Silikonhersteller Elmet setzt seinen Erfolgsweg im aktuell herausfordernden Umfeld fort. Das Augenmerk setzt das Unternehmen auf nachhaltiges Wachstum. Investitionen in eine Erweiterung der Produktion konkretisiert das Unternehmen aktuell und erweitert das Team um Mitarbeiter und Lehrlinge. Basis dieser positiven Entwicklung sieht Elmet in seiner breiten Produktpalette. Während die Produktion medizintechnischer Komponenten erfolgreich weiterläuft, steigt nun auch wieder die Produktion von Teilen für die Automobilbranche. mehr...

22.Oktober 2020 - News

Einwegbesteck ist eine von vielen Anwendungen für die Spritzgusscompounds. (Bildquelle: Bio-Fed)

M-Vera

Breite Palette an abbaubaren Spritzgusscompounds

Als Zweigniederlassung von Akro-Plastic ist Bio-Fed, Köln, der Spezialist für anwendungsorientierte Biocompounds. Das Produktportfolio unter dem Handelsnamen M-Vera wird ständig um neue Produkte erweitert. Je nach Anforderungsprofil sind diese Compounds in verschiedenen Umgebungen biologisch abbaubar oder für den dauerhaften Einsatz geeignet und zudem komplett oder teilweise aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Die Anteile der Spritzgusscompounds an nachwachsenden Rohstoffen reichen von 50 bis nahezu 100 Prozent. mehr...

19.Oktober 2020 - Produktbericht

Dr. Heinz Gupta ist verstorben. (Bildquelle: Dr. Gupta Verlag)

Trauer um Gründer des Dr. Gupta Verlags

Dr. Heinz B. P. Gupta ist verstorben

Die Kautschukbranche hat einen ihrer renommiertesten Vertreter verloren – Dr. Heinz B. P. Gupta ist am 30. September 2020 im Alter von 88 Jahren verstorben. Seine Persönlichkeit sowie seine Fachkompetenz haben ihn ausgezeichnet und ihm ermöglicht, einen Verlag mit anerkannten Publikationen für die Kunststoff- und Kautschukbranche aufzubauen. Als Mensch mit Haltung und Meinung sowie Leidenschaft für Kautschuk wird er der Branche fehlen. mehr...

16.Oktober 2020 - News

Durch AD-Plasma können zwei  orginär inkompatible Kunststoffe haftfest verbunden werden. Bildquelle: KTP

InMould-Plasma Technologie

Dauerhaft beständige 2K-Verbunde aus originär inkompatiblen Kunststoffen

Für ein funktionelles Multi-Material-Design ist die Verfahrensentwicklung im Mehrkomponentenspritzgießen von Hart-Weich-Kombinationen maßgeblich. Insbesondere thermoplastische Elastomere (TPE) haben durch ihre Eigenschaften und die Verarbeitbarkeit auf herkömmlichen Spritzgießmaschinen eine große Bedeutung. [1, 2] Die Verbundfestigkeit von Thermoplast-TPE-Kombinationen ist jedoch aufgrund komplexer Zusammenhänge im Bereich der Verbundhaftung eingeschränkt. [3-6] Durch eine physikalische Oberflächenbehandlung mittels Atmosphärendruck-Plasma (AD-Plasma) kann die Kompatibilität polymerer Materialien erweitert werden. [6] mehr...

16.Oktober 2020 - Fachartikel

Die biologisch abbaubaren Feuchtigkeitsabsorptionskissen fangen Flüssigkeiten auf, die von frischen Lebensmitteln abgesondert werden. Sie haben den Vorteil, dass ihr Recycling-Prozess Kompost erzeugt. (Bildquelle: Bio-Fed)

M-Vera

Bioabbaubare Verpackungsmaterialien in der Frischetheke

Pomona, Żyrardów, Polen, liefert an die lebensmittelverarbeitende Industrie eine Vielzahl von Absorptionskissen für frische Lebensmittel. Nun war das Unternehmen auf der Suche nach einer ökologischen Alternative zu herkömmlichen Kissen und Verpackungen, die schädliche Chemikalien und Kunststoffe aus der Verpackung frischer Lebensmittel eliminieren – eine vollständig organische und kompostierbare Lösung. mehr...

15.Oktober 2020 - Produktbericht

Teile, die mit dem neuen Elastomer und der Figure-4-Technologie  hergestellt werden, können schneller produziert werden, da sie keine sekundäre thermische Nachhärtung erfordern. ( Bildquelle: 3D-Systems)

Figure 4 Rubber-65A BLK, Accura Fidelity, Accura Bond, Accura Patch, Figure 4 Jewel Mater Gry

Neue Kunststoffmaterialien für Figure 4 und SLA

3D Systems, Rock Hill, USA, hat neue Werkstoffe für sein Kunststoffportfolio entwickelt. Die Werkstoffe sind für die Drucktechnologien Figure 4 und Stereolithografie des Unternehmens ausgelegt. mehr...

13.Oktober 2020 - Produktbericht

Liquid Rubber kann die  Performance von Reifen steigern. Bildquelle: Artur Marciniec – Adobe-Stock.com

Dosierung flüssiger Rohstoffe

Neue Rezeptur zeigt hervorragende Resultate

Der Einsatz von Flüssigkeiten gehört zum Standard typischer Rezepturen in der Gummi- und Reifenindustrie. Sie senken die Viskosität während der Verarbeitung oder leisten als funktionale Additive einen wichtigen Beitrag zu verbesserten Eigenschaften der Reifen. Polymere, flüssige Rohstoffe, wie beispielsweise Liquid Rubber, erhöhen allerdings die Ansprüche an die Handhabung solcher Additive. Ein neues Dosiersystem erfüllt nachweislich diese Anforderungen. mehr...

9.Oktober 2020 - Fachartikel

Eine Ausweitung der Produktlinie auf, zum Beispiel sehr wirtschaftlicher wärmeleitfähiger Compounds, ist geplant. Weitere, maßgeschneiderte Compounds sind auf Anfrage möglich. (Bildquelle: Lehvoss)

Luvotech

Compound-Portfolio überarbeitet

Lehvoss, Hamburg, hat das Produktportfolio seiner Produktlinie Luvotech überarbeitet. Die Compounds, auf Basis technischer Polymere wie PA 6, PA 66 und PC/ABS, sind Volumenmaterialien. Neben modifizierten, unverstärkten Typen, gibt es Glasfaser- und Glaskugelverstärkte sowie tribologisch modifizierte Varianten. mehr...

8.Oktober 2020 - Produktbericht

Loader-Icon