Verbundwerkstoffe

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Kunststoffe werden nach RAL, Pantone, HKS oder nach Mustervorlage  eingefäbt. (Bildquelle: Geba)

TPU

Fakuma 2015: Wirkt auch antistatisch

Geba, Ennigerloh, und Covestro haben gemeinsam das carbonfaserverstärkte Polyurethan Desmovit DP R CF entwickelt. mehr...

12.Oktober 2015 - Produktbericht

Carbon-Granulat (Bildquelle: Wipag)

Compounds

Fakuma 2015: Leicht – steif – schlagzäh

Das schlagzähe Carboncompound ist die neueste Entwicklung von Wipag, Neuburg. Seit Herbst 2014 produziert das Unternehmen das Compound auf seiner eigens entwickelten Anlage. mehr...

7.Oktober 2015 - Produktbericht

Faserverstärkte Kunststoffe

Fakuma 2015: Mit bis zu 35 Prozent Glasfaseranteil

Asahi Kasei bringt vier neue POM Tenac-Copolymere mit bis zu 35 Prozent Glasfaseranteil auf den Markt. mehr...

30.September 2015 - Produktbericht

Profile mit Oberflächengüteklasse A (Bildquelle: Teknor Apex)

PVC

Fakuma 2015: Viele Farben für die Automobilindustrie

Die Produkte aus der Apex-Reihe 1545 von Teknor Apex, Pawtucket, USA, sind PVC-Compounds mit einem Härtegrad von 85 Shore A. mehr...

29.September 2015 - Produktbericht

Bodenbeläge werden mit dem neuen Polyol widerstandsfähiger (Bildquelle: BASF)

Biokunststoffe

Fakuma 2015: Polyol für VOC-freie 2K PU-Anwendungen

BASF, Ludwigshafen, hat ihre Reihe hochwertiger biobasierter Polyole der Marke Sovermol erweitert. Die Produkte kommen bei der Herstellung extrem emissionsarmer 2K-PU-Beschichtungen für den Innen- und Außenbereich zum Einsatz. mehr...

18.September 2015 - Produktbericht

Thumbnail für Post 13894

Additive & Füllstoffe

Chemikalienverordnung Reach: 58 Prozent der Registrierungsdossiers sind unvollständig

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und das Umweltbundesamt (UBA) haben über 1.800 Reach-Registrierungen für wirtschaftlich wichtige Chemikalien überprüft, etwa 5 % der Gesamtmenge. Unter den überprüften Dossiers erfüllen 58 % eine oder mehrere der sieben überprüften Datenanforderungen nicht. mehr...

31.Juli 2015 - News

Carbonfaserverstärktes TPU

Für das Abfangen von Schlägen und Stößen besonders geeignet

Bei der neuentwickelten Kunststoffserie Desmovit DP R CF von geba Kunststoffcompounds, Ennigerloh, und Bayer Materialscience, Leverkusen, handelt es sich um esterbasierte, thermoplastische Polyurethane mit Carbonfaserverstärkung. mehr...

20.Juli 2015 - Produktbericht

Faserverstärkte Kunststoffe

Leichtgewichtiges, glasfaserverstärktes PP für semi-strukturelle Anwendungen

Die strukturellen Polymere der Enlite-Familie von Trinseo, Schwalbach, ersetzten herkömmliche Materialien wie Stahl und Aluminium durch leichtere, weltweit erhältliche und kostengünstige Lösungen. mehr...

13.Juli 2015 - Produktbericht

Thumbnail für Post 12036

News

Fraunhofer IWM auf der DKT: Lösungen für energieeffiziente Reifen

Neue Ansätze für energiesparende und verschleißresistente Reifen stellt das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM auf der Deutschen Kautschuk-Tagung (DKT) vom 29. Juni bis 2. Juli in Nürnberg vor. Dabei geht es um Füllstoff-Netzwerke in SBR-Silika-Nanokompositen und Relaxationsuntersuchungen an Kautschukkompositen in der Lauffläche. mehr...

26.Juni 2015 - News

PRÜFEN UND MESSEN

Einfluss von durch Pyrolyse von „grünen“ Altreifen hergestellten verstärkenden Kohlenstoff-Silica-Füllstoff auf die Eigenschaften von EPDM-Kautschuk-Kompositen

Es wurde der Einfluss des bei der Pyrolyse mit Wasserdampf von „grünen“ Altreifen erhaltenen harten Produkts (SiO2D) auf die Eigenschaften von EPDM-Kautschuk-Compositen untersucht. Die experimentellen Ergebnisse zeigen, dass die Silanol-Gruppen auf der Oberfläche der Kieselsäure, die als Füllstoff in den pyrolysierten Vulkanisaten verwendet wurde, im Enderzeugnis (SiO2D) der Pyrolyse erhalten bleiben. mehr...

19.Juni 2015 - Neues aus der Forschung

Kautschuke

Herstellung, Mikrostruktur und elektrische Leitfähigkeit mit ‚High Aspect Ratio-Carbon Nanotubes‘ verstärkten Naturkautschuk-Nanokompositen

Es ist eine neue Methode zur Herstellung von Naturkautschuk-Kohlenstoff- Nanoröhrchen-Kompositen (CNT/NR) mit „High-Aspect Ratio Kohlenstoffröhrchen (carbon nanotubes (CNT)) entwickelt worden. Transmissionselektronenmikroskopie (TEM)-Bilder zeigen auf, dass die CNT mit hohem Aspekt-Verhältnis in der NR-Matrix gut dispergiert sind. mehr...

13.März 2015 - Neues aus der Forschung

Kautschuke

Physikalische Eigenschaften von grünen Kompositen: Minderwertiger Naturkautschuk / Kassave-Stärke / Palmenfaser

Grüne Komposite wurden aus minderwertigen Naturkautschuk „Grades“ (LNR), Kassava-Stärke (CSt) und Palmenfaser mittels Walze und Formpessen hergestellt. Vor der Zugabe von Palmenfaser, wurde die Bruchdehnung des LNR/CSt-Blends als Funktion des CSt-Gehalts in gleicher Relation zum Weichmacher von CSt verbessert. mehr...

13.März 2015 - Neues aus der Forschung

News

Elastische Golf-Tees aus Gummi-Produktionsresten hergestellt

Das Fraunhofer-Institut Umsicht, Oberhausen, hat zusammen mit Ruhr Compounds, Dortmund, ein Produkt für den Golfsport entwickelt, das überwiegend aus Reststoffen aus der Elastomerproduktion besteht. Die elastischen Golf-Tees bestehen zu 75 % Elastomerpulver-Rezyklat und 25 % aus einem Thermoplast (Neuware). mehr...

26.Februar 2015 - News

Thumbnail für Post 10574

Faserverstärkte Flüssig-Silikone für die Uhren- und Wearable Device-Industrie

Fasern für Silikone

Wenn von Faserverstärkung gesprochen wird, denken viele zunächst an faserverstärke Thermoplaste. Doch auch Elastomere lassen sich durch Fasern in ihrem Eigenschaftsprofil erweitern. Silikon hat in zahlreichen alltäglichen Produkten wie Backformen oder medizinischen Schläuchen einen festen Platz. Gegenüber TPU hat Silikon den Vorteil, weicher und UV-stabiler zu sein. Außerdem löst es weniger allergische Reaktionen als Latex oder Naturkautschuk aus. Für Uhren mit Silikon-Mantel wurde jetzt ein faserverstärktes Silikon eingesetzt, dass elastisch ist und eine ähnliche mechanische Stabilität wie TPU aufweist. Aufgrund der Verstärkung kann der Werkstoff im Bauteil dünner verarbeitet werden, womit sich Material sparen lässt. mehr...

7.Oktober 2014 - Fachartikel

Kautschuke

Polystyrol-Butadien gepfropftes Imid-Imin zur Verbesserung der Haftung zwischen Gummi und Polypropylen-Fasern

Acrylsäure wurde mit Ethylen-Diamin zu einem Imin-Amid-Oligomer umgesetzt. Dieses Oligomer wurde auf Polystyrol-Butadien-Kautschuk gepfropft. Die Oligomerstruktur wurde mit FT-IR-, 1H-NMR, 13C-NMR-und Massenspektroskopie charakterisiert. Der gepfropfte Kautschuk und 10 phr (pro hundert Teile Kautschuk) Polypropylen-Fasern wurden mit Styrolbutadien-Kautschuk gemischt. mehr...

7.Oktober 2014 - Neues aus der Forschung

Loader-Icon