Simulation & Entwicklung

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

LSR-Simulation

DKT 2018: Präzisere Simulation mit neuen Materialmodellen

Die Präzision einer Simulation steht und fällt mit den Materialdaten und der Qualität von deren Modellierung. mehr...

2.Juli 2018 - Produktbericht

Fig. 7: Material assignment in a test model. Source: TU Chemnitz

Rubber reinforced with textile cords

Finite-Elemente-Modelle für textilverstärkte Elastomerbauteile

Die wichtigste Komponente einer Luftfeder ist der Balg, ein textilverstärktes Elastomerbauteil. mehr...

28.Juni 2018 - Neues aus der Forschung

Titelseite

Mit modernen Technologien zu fundierten Entscheidungen

Virtuelle Werkzeug- und Prozessoptimierung

Moderne Gummispritzgießprozesse stellen die Verarbeiter vor verschiedenste Herausforderungen. Die Bauteile werden zunehmend komplexer und zur gleichen Zeit wird eine effiziente und ressourcenschonende Produktion gefordert. Zudem müssen die Verarbeiter gegenüber der günstigen Produktion aus Übersee wettbewerbsfähig bleiben. Eine virtuelle Werkzeug- und Prozessoptimierung spart hier Zeit und Kosten in der Entwicklung und schafft damit Wettbewerbsvorteile. mehr...

1.Januar 2018 - Fachartikel

Yaagoubi_

Simulation of Tearing Energy

Vorhersage der Energiefreisetzungsrate im nichtebenen Schermodus (Mode III) für ungefüllte Elastomere

Es wird die Energiefreisetzungsrate um die Rissspitze mit Hilfe der Lösung des Randwertproblems für einen Körper im nichtebenen Schermodus hergeleitet. Die Berechnungen basieren auf einem nichtlinearen hyperelastischen Materialverhalten. Für die analytische Herleitung der Energiefreisetzungsrate und numerischen Berechnung des J-Integrals wird das Ogden-Modell verwendet. Mit Hilfe der hergeleiteten Energiefreisetzungsrate können die kritischen Werte der Reißenergie beim […] mehr...

1.Dezember 2017 - Neues aus der Forschung

Digitalisierung braucht Standard-Schnittstellen Bilduelle: alle David Löh/Redaktion Plastverarbeiter

Expertengespräch mit Dr. H. Weber, VDMA, P. Bruder und S. Sachse, B&R

Digitalisierung braucht Standard-Schnittstellen

Die größte Hürde für die Industrie 4.0 ist das Fehlen einer einheitlichen Schnittstelle. Nur damit lassen sich Maschinen und Geräte unternehmensweit und herstellerübergreifend vernetzen. Was aber nützt diese Vernetzung den Verarbeitern? Und warum ist es so schwierig, einen Schnittstellen-Standard zu entwickeln, der wie USB am PC das Anschließen jeglicher Peripherie an der Maschine ermöglicht? mehr...

18.September 2017 - Fachartikel

Riyajan_Unbenannt

Smart Hydrogel

Physikalische Eigenschaften von intelligentem maleinmodifizierten Poly(vinylalkohol) –g- Poly (N-isopropylacrylamid) und Naturkautschuk-Latex

Das Ziel war die Analyse der physikalischen Eigenschaften von intelligentem Polymer aus maleinmodifziertem Poly-vinylalkohol (PVAM) gepfropft mit Poly-N- Isopropylacrylamid (PNIPAM) (PVAM-g-PNIPAM) und Naturkautschuk-Latex. Der prozentuale Anteil des Pfropfens im gepfropften Copolymer steigt mit steigendem PNIPAM Anteil. Weiterhin kann beobachtet werden, dass der Quellgrad sich erhöht, während der Kontaktwinkel des gepropften Copolymers mit steigendem PNIPAM-Gehalt entsprechend […] mehr...

25.April 2017 - Neues aus der Forschung

Mistler

Einführung einer allgemeinen Vorgehensweise

Lebensdauerprognose durch nichtlineare Schadensakkumulation basierend auf der Materialbeanspruchungshistorie Teil 1: Einführung einer allgemeinen Vorgehensweise

Es wird eine Methode zur Lebensdauerprognose von Elastomerbauteilen durch nichtlineare Schadensakkumulation der Materialbeanspruchungshistorie vorgestellt. Durch diese Vorgehensweise kann nicht nur die Lebensdauer anhand von bauteil- und materialspezifischen Kennwertänderungen durch die Finite-Elemente-Methode berechnet, sondern auch die im Laufe ihrer Lebensdauer sich verändernden inneren Beanspruchungszustände berechnet werden. Das anhand von Bauteilversuchen kalibrierte Modell kann für beliebige Geometrien […] mehr...

10.April 2017 - Neues aus der Forschung

Westervoß_

Nicht lineare elastische Effekte von Polymerschmelzen

Bewertung von nichtlinearen differentiellen Modellen für die Simulation von Polymerschmelzen

Ein verbessertes Verständnis von nichtlinearen elastischen Effekten von Polymerschmelzen mit großen Relaxationszeiten ist von hohem Interesse, wobei die Beschreibung und Simulation solcher Fluide immer noch eine anspruchsvolle Aufgabe darstellt. In der vorliegenden Arbeit „Evaluierung nichtlinearer differentieller Ansätze für die Simulation von Polymerschmelzen“  wird die Eignung von differentiellen viskoelastischen Modellen zur Beschreibung nichtlinearen Verhaltens von üblichen […] mehr...

8.März 2017 - Neues aus der Forschung

Die Automobilindustrie muss nicht nur an der Technik für E-Mobility arbeiten, sondern auch an der Kommunikation darüber. Bildquelle:  Ben Chams – fotolia.com

Potenzial für E-Mobility in Deutschland liegt brach

Elektromobilität im deutschen Markt

2016 wurden in Deutschland gerade einmal 25.000 Elektrofahrzeuge (Plug-In-Hybride und reine Elektrofahr­zeuge) zugelassen. Das E-Auto ist in Deutschland aktuell also eher Ladenhüter als Verkaufsschlager. Dabei ist das Poten­zial, Elektroautos mittelfristig auch hierzulande zum breiten Durchbruch zu verhelfen, durchaus vorhanden, es muss nur richtig genutzt werden. Dies zeigen die Ergebnisse des Reports „E-Mobility – vom Ladenhüter zum Erfolgsmodell“. mehr...

1.März 2017 - Fachartikel

Leibnitz_Institut

Modellierung mit den Dehnungsverstärkungsansatz nach Mullins und Tobin

Das Konzept der hydro­dynamischen Verstärkung in gefüllten Elastomeren

Elastomere werden häufig mit harten Partikeln gefüllt um deren mechanische Eigenschaften zu verbessern, vor allem deren Steifigkeit. Der Zuwachs der Steifigkeit kann durch sogenannte hydrodynamische Verstärkungsfaktoren beschrieben werden. Im Falle großer, nichtlinearer, Deformationen wird häufig der Dehnungsverstärkungsansatz nach Mullins und Tobin verwendet. In dieser Arbeit wird der Ursprung der hydrodynamischen Verstärkungsfaktoren diskutiert und es wird […] mehr...

8.Februar 2017 - Neues aus der Forschung

Analysis

Fully automated Rubber Rheometers

Alpha Technologies will be showcasing Premier TM its latest rubber rheometer product line-up to ensure reliable rubber testing. The range includes, Premier TM HC, a fully automated high capacity module, Premier TM MDR, specifically designed for the tire industry and Premier TM MV, a variable speed Mooney with rotor presence detection, a multi-zone stress relaxation data analysis and 45% reduction in die cooling time. mehr...

8.Februar 2017 - Produktbericht

Bild: fotolia.com/vege

Tire Technology Expo 2017

Rubber and Tire Experts in Hanover

Now in its seventeenth year, Tire Technology Expo is one of the world‘s most important tire manufacturing technology exhibition and conference. It offers the visitor the world‘s premier technology showcase, with exhibits of equipment and materials covering the complete spectrum of the tire manufacturing process. More than 260 exhibitors will be present. mehr...

7.Februar 2017 - Fachartikel

Next Generation Colour Inspection System for Extruder Lines. Source: Micro Epsilon

Inspection

Inspect the Color Code Accurancy

Micro-Epsilon will be exhibiting its latest tire color inspection unit, designed to provide fully equipped color coding, color code inspection and width inspection of extruded tread. mehr...

31.Januar 2017 - Produktbericht

Die nächste K in Düsseldorf findet  vom 16. bis 23. Oktober 2019 statt. Bildquelle: Messe Düsseldorf

Nachlese K 2016

K 2016: Starkes Besucheraufkommen mit hoher Investitionsbereitschaft

230.000 Fachbesucher aus mehr als 160 Ländern wurden an den acht Tagen der K 2016 in den Messehallen begrüßt. Die gute Konjunktur des Wirtschaftszweiges und die positiven Zukunftsaussichten sorgten für hervorragende Stimmung unter Besuchern und Ausstellern. mehr...

12.Dezember 2016 - Fachartikel

Bildquelle: Sigma Engineering

2-Komponenten-Werkzeugtechnik für Silikonspritzguss

LSR Processes Set-up Virtually Testing new concepts

During the processing of liquid silicone rubber (LSR) Sigmasoft Virtual Molding is a vital tool. Because of their particular rheology and cross linking kinetics, LSRs only allow for a narrow processing window and thus present some challenges to the processor. These circumstances have however motivated a number of innovations, to fully exploit the potential of […] mehr...

8.Dezember 2016 - Fachartikel

Seite 1 von 1512345...10...Letzte »
Loader-Icon