At K 2019 Desma will demonstrate in live operation on four machines how new solutions in automation, traceability and energy efficiency simplify the production of elastomer parts. The complementary services are of particular importance. Knowing where it came from – traceability The industry 4.0 and the associated demand for the traceability of production data are […] mehr...

Simulation & Entwicklung

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

Fig. 5: Determination of the crosslink density by the Mooney-Rivlin approach.

The crosslink density of rubber compounds influences the in-rubber properties of the final product to a great extent

Bestimmung der Vernetzungsdichte an Reifenlaufflächen-Materialien mit verschiedenen analytischen Methoden

Die Vernetzungsdichte von Gummiproben beeinflusst entscheidend die Gummieigenschaften. mehr...

10.September 2019 - Neues aus der Forschung

Ein autonomes Fahrzeug des Technologieentwicklers Waymo fährt auf den Straßen San Franciscos. Vollautonome Fahrzeuge könnten schon 2030 auf vielen Straßen in den USA zu sehen sein. (Bildquelle: Waymo)

Länderreport im Vorfeld der K 2019 – Nordamerika

US-Kunststoffindustrie nutzt das Potenzial der Digitalisierung

Die Kunststoffindustrie in Nordamerika, an deren Spitze die USA stehen, hat dieses Jahr gute Geschäftsergebnisse vorzuweisen. Absatz-, Umsatz- und Wachstumsindikatoren weisen auf eine positive Entwicklung in absehbarer Zukunft hin. Zu den wachstumsfördernden Faktoren zählen die digitale Revolution in Sachen Steuerung und Maschinenkommunikation, die sich vorteilhaft auf die Produktivität, Wirtschaftlichkeit bei der Fertigung und Qualität auswirkt. Weitere positive Faktoren sind neue und sich verändernde Märkte, die eine Nachfrage nach Kunststoffanwendungen schaffen, sowie ein wirtschaftsfreundliches Klima in den USA, das sich mit Donald Trump als Präsident seit 2017 durch niedrigere Bundessteuern, höhere Staatsausgaben und eine Lockerung vieler belastender Vorschriften auszeichnet. mehr...

14.August 2019 - Fachartikel

Attraktiv gestaltete Körbe aus 100 % Recyclingware werden vom Verbraucher gut angenommen. (Bildquelle: DSD).

Schwerpunktthema K 2019

Recycling ist wichtiger Baustein der Kreislaufwirtschaft

Der Themenkomplex Recycling spielt auf der K 2019 in Düsseldorf eine große Rolle. Das gesamte Themenfeld Circular Economy wird in K Specials erörtert und diskutiert. Die Sonderschau „Plastics shape the Future“ möchte dabei die Politik und gesellschaftlich relevante Gruppen einbinden, während der „Science Campus“ für den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft steht. Den Messebesucher erwarten vielfältige Lösungsansätze rund um die „grüne“ Thematik, denn die Branche hat in den letzten Jahren viel auf den Weg. mehr...

7.August 2019 - News

(Bildquelle: Messe Düsseldorf)

Neue Technologien sind Innovationstreiber

Über 3.000 Aussteller füllen die Messehallen zur K 2019

Die K 2019 vom 16. bis 23. Oktober 2019 in Düsseldorf, ist komplett ausgebucht. Die K wird auch dieses Mal das gesamte Düsseldorfer Messegelände mit rund 175.000 m² netto Ausstellungsfläche belegen. Der Veranstalter erwartet über 200.000 Fachbesucher aus aller Welt in der Rheinmetropole. Die Kreislaufwirtschaft wird sich als Schwerpunktthema wie ein roter Faden durch die Hallen ziehen. Die Ausstellerdatenbank ist bereits online und der Online-Ticketshop öffnete Ende März. mehr...

7.August 2019 - News

Die Elektrifizierung der Mobilität bietet mehr Chancen als Risiken. Bildquelle:  mindscanner – stock.adobe.com

Weniger Emissionen mit mehr Innovationen

E-Mobility – eine Chance für die Zulieferindustrie

Chancen erkennen und Herausforderungen meistern. Wenn führende Autokonzerne auf Elektromobilität setzen, müssen die Zulieferer nachziehen. Das gilt auch für Kautschuk-Verarbeiter. Produkte für konventionelle Antriebstechniken entfallen, doch die neue Technologie bietet auch Chancen für neue Produkte. Welche das sein können, diskutieren wir am 4. Juli auf dem Rubber & Mobility Summit 2019 in München. mehr...

18.Juni 2019 - Fachartikel

Die eingehende Analyse von Elastomerlagern gewinnt immer mehr an Bedeutung, da, getrieben durch die Elektromobilität, die Anforderungen an den akustischen Fahrkomfort steigen. Bildquelle: M+P International

Hochfrequenzprüfstände für Elastomerlager im Automobilbau

Elektromobilität erfordert geprüfte Lagertechnik

Elastomerlager werden im Fahrzeug eingesetzt, um Motor und Getriebe zu lagern. Um den Einfluss von Störgrößen auf den Fahrkomfort und die Sicherheit zu beurteilen, muss das Übertragungsverhalten der Lager bekannt sein. Ein neuer Prüfstand kann die dynamische Steifigkeit als maßgebliches Merkmal des Übertragungsverhaltens in einem Frequenzbereich bis 3000 Hz bei Vorlasten von bis zu 5 kN ermitteln. mehr...

4.März 2019 - Fachartikel

Die Antriebe bestehen aus einem IE4-Synchronmotor, einem zweistufigen Kegelstirnradgetriebe sowie einem Nordac Link-feldverteiler. Bildquelle Getriebebau Nord

LogiDrive

Sichere Antriebssysteme

Das Kernstück einer Reifenfabrik ist das Antriebssystem, und Nord Drivesystems stellt ein komplettes Portfolio an Geräten vor, um Reifen in Bewegung zu halten. mehr...

1.März 2019 - Produktbericht

Samir_Kamel_

Ccharacterization and dielectric Evaluation

Rationelles Design von Cellulose/Titandioxid-Nanokompositen

Diese Arbeit befasst sich mit der Vorbereitung, Charakterisierung und dielektrischen Bewertung von Cellulose/Titan-dioxid-Nanopartikeln. mehr...

15.Februar 2019 - Neues aus der Forschung

Das Handling der Linsen übernimmt ein Linearroboter. Alle 50 Sekunden legt er zwei einbaufertige Linsen ab. Bildquelle: alle Engel, ACH Solution

LED-Linsen aus LSR wirtschaftlich produzieren

Flüssigsilikon anspruchsvoll und effizient verarbeiten

Neben der sehr effizienten Verarbeitung im vollautomatisierten und nacharbeitsfreien Spritzgießprozess, sind es die spezifischen Materialeigenschaften, die Flüssigsilikon in den Fokus der Produktentwickler von Lichtsystemen rücken. Die Großserie erfordert es, dass sich die innovativen Technologien kosteneffizient umsetzen lassen. Als Linsenwerkstoff gewinnt LSR deshalb weiter stark an Bedeutung. mehr...

5.November 2018 - Fachartikel

Das Messegelände in Friedrichshafen mit fantastischem Alpenpanorama.  Bildquelle: Messe Friedrichshafen

Branchentreff Fakuma 2018

Panorama über die Kunststofftechnik

Die Fachmesse der Kunststoffverarbeiter wartet auch bei ihrer 26. Auflage mit voll belegten Hallen und Foyers auf. Einmal mehr wird sie ihrem Ruf, als nationales und internationales Schaufenster für den Bedarf der Kunststoff verarbeitenden Industrie gerecht. Fast 1.900 Aussteller aus nahezu 40 Nationen belegen in diesem Jahr die 85.000 m² Brutto-Ausstellungsfläche. mehr...

5.Oktober 2018 - Fachartikel

Fig. 2: Finite element model representing the O-ring seal in the undeformed configuration. An extruded view of the axisymmetric  model is shown.

Simulation of Ageing Process

Finite Elemente Simulation der gummimechanischen Eigenschaften unter Thermo-Mechanischer Alterung

Die Anwendungsbedingungen von Gummi-Komponenten können zu Schäden in ihnen führen und zum Funktionsverlust. mehr...

27.Juli 2018 - Neues aus der Forschung

Fig. 4: AAF and von Mises equivalent stress at maximum deformation along the symmetry axis.

Verhalten gefüllter Elastomere-Kompositen

FEM-Implementierung der Spannungserweichung von Elastomeren

Das komplexe mechanische Verhalten gefüllter Elastomere weist einige nichtlineare und dissipative Effekte auf, unter anderem Spannungserweichung. mehr...

27.Juli 2018 - Neues aus der Forschung

LSR-Simulation

DKT 2018: Präzisere Simulation mit neuen Materialmodellen

Die Präzision einer Simulation steht und fällt mit den Materialdaten und der Qualität von deren Modellierung. mehr...

2.Juli 2018 - Produktbericht

Fig. 7: Material assignment in a test model. Source: TU Chemnitz

Rubber reinforced with textile cords

Finite-Elemente-Modelle für textilverstärkte Elastomerbauteile

Die wichtigste Komponente einer Luftfeder ist der Balg, ein textilverstärktes Elastomerbauteil. mehr...

28.Juni 2018 - Neues aus der Forschung

Titelseite

Mit modernen Technologien zu fundierten Entscheidungen

Virtuelle Werkzeug- und Prozessoptimierung

Moderne Gummispritzgießprozesse stellen die Verarbeiter vor verschiedenste Herausforderungen. Die Bauteile werden zunehmend komplexer und zur gleichen Zeit wird eine effiziente und ressourcenschonende Produktion gefordert. Zudem müssen die Verarbeiter gegenüber der günstigen Produktion aus Übersee wettbewerbsfähig bleiben. Eine virtuelle Werkzeug- und Prozessoptimierung spart hier Zeit und Kosten in der Entwicklung und schafft damit Wettbewerbsvorteile. mehr...

1.Januar 2018 - Fachartikel

Seite 1 von 1612345...10...Letzte »
Loader-Icon