Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Die Polyamide mit intelligenter Molekularstruktur eignen sich für Ladeluftkühler im Kfz-Motorraum. (Bildquelle: Solvay)

Eine eigene Lounge war den Polyamiden Technyl von Solvay gewidmet. Dabei wurden drei Spezialitäten in den Vordergrund gestellt. Eine davon war Technyl RED J 218 HP V35, ein auf einer patentierten PA66/6T-Technologie basierendes Produkt für Wärmemanagementsysteme. Mit 35 Gewichtsprozent Glasfasern verstärkt, erreicht es Dauereinsatztemperaturen von 220 °C bei 2.000 h oder 210 °C bei 3.000 h – bei gleicher Fließfähigkeit wie PA66. Für den Einsatz im Motorraum kombiniert es hohe Schlagzähigkeit, Beständigkeit gegen Säurekondensate, gute Fließfähigkeit sowie eine sehr gute Oberfläche und gute Vibrations- und Heißgas-Schweißbarkeit für Teile mit hoher Berstdruckfestigkeit. Eine weitere Spezialität: Technyl 4Earth, ein umweltschonendes PA66-Rezyklat aus Airbag-Abfällen mit der Performance von Neuware.