Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Auf dem Messestand wird live die Verarbeitung des neuen, bei niedriger Temperatur vernetzenden LTC-LSR zu Mini-Frisbeescheiben gezeigt. (Bild: Momentive)

Auf dem Messestand wird live die Verarbeitung des neuen, bei niedriger Temperatur vernetzenden LTC-LSR zu Mini-Frisbeescheiben gezeigt. (Bild: Momentive)

Die neuen Flüssigsilikon-Kautschuke von Momentive Performance Materials, Leverkusen, eignen sich aufgrund ihrer Wärmeleitfähigkeit besonders zum Ableiten hoher Temperaturen von empfindlichen Komponenten, beispielsweise in Elektronikanwendungen. Sie sind damit prädestiniert zur Herstellung von Teilen im Antriebsbereich oder Lademanagement von Elektro-Fahrzeugen. Das wärmeleitfähige NL9360 mit einer Härte von 60 Shore A ist für die Verarbeitung im Spritzguss optimiert und vereint kurze Verarbeitungszeiten mit hoher Stabilität und Flexibilität.

Darüber hinaus weist es einen niedrigen Druckverformungsrest von nur 10 Prozent auf. Die Wärmeleitfähigkeit liegt bei 1,5 W/m·K und damit rund 5-mal so hoch wie bei herkömmlichem LSR. Im selben Maße wärmeleitfähig ist NL9330. Dieser Flüssigsilikon-Kautschuk mit einer Härte von 30 Shore A ist auch für den Spritzguss-Prozess entwickelt. Der Druckverformungsrest liegt bei nur 9 Prozent.

Beide Flüssigsilikon-Kautschuke wurden spezifiziert für die Herstellung von Wärmeleitpads und Dichtungen sowie Kühleinheiten im Motorraum von Fahrzeugen. Diese sind aufgrund ihres im Vergleich zu alternativen Materialien geringen Gewichts und ihrer langen Haltbarkeit ressourcenschonend und wartungsfreundlich. Ebenfalls neu ist der LTC-LSR (Low Temperature Cure Liquid Silicone Rubber). Der Flüssigsilikon-Kautschuk vernetzt bereits bei 110 °C, also bei erheblich niedrigerer Temperatur als bislang verfügbare Typen. Bei Versuchen zeigt sich, dass die Werkzeugtemperatur im Vergleich um 30 °C gesenkt werden kann, ohne dass die Heizzeit verlängert werden muss. Statt die Verarbeitungstemperatur zu verringern, kann alternativ auch die Vernetzungszeit im Vergleich zu einem Standard-LSR um bis zu 45% verkürzt werden.
Das eröffnet für LSR neue Materialkombinationen, etwa in Verbindung mit temperaturempfindlichen Kunststoffen. Ein nachträgliches Tempern ist nicht erforderlich.

Fakuma 2021: Halle A4, Stand 4307

Quelle: Momentive Performance Materials