Gummi-Dämpfung im Sport

“Gummi” ein unverzichtbarer Werkstoff für Höchstleistungen in Sportanwendungen

3.Februar 2017 - Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung eines progressiven Dämpfungssystems als Leichtgewichtskonstruktion, welches ein Stahlfeder-Gummidämpfungssystem für z. B. Sportgeräteanwendungen ersetzt. Das neu entwickelte Gummi-Dämpfungselement nutzt eine V-Elementgeometrie mit Berücksichtigung des bekannten nicht-linearen mechanischen Verhaltens von Gummi und dem zu erwartenden nicht-linearem Verhältnis zwischen geforderter Kraft und der Deformation des Dämpfungssystem. Als Beispiel für eine Anwendung wurde ein „Mountain Board“ im „Kite“-Sport ausgewählt. Der Ansatz basiert auf der Übereinstimmung zwischen der Kinematic des Athleten und den viskoelastischen Verhaltens des Gummi-Dämpfungselements.

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon