Einführung einer allgemeinen Vorgehensweise

Lebensdauerprognose durch nichtlineare Schadensakkumulation basierend auf der Materialbeanspruchungshistorie Teil 1: Einführung einer allgemeinen Vorgehensweise

10.April 2017 - Es wird eine Methode zur Lebensdauerprognose von Elastomerbauteilen durch nichtlineare Schadensakkumulation der Materialbeanspruchungshistorie vorgestellt. Durch diese Vorgehensweise kann nicht nur die Lebensdauer anhand von bauteil- und materialspezifischen Kennwertänderungen durch die Finite-Elemente-Methode berechnet, sondern auch die im Laufe ihrer Lebensdauer sich verändernden inneren Beanspruchungszustände berechnet werden. Das anhand von Bauteilversuchen kalibrierte Modell kann für beliebige Geometrien angewendet werden.        

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon