Technische Produkte

Lebensdauerprüfung von Elastomerbauteilen

28.April 2003 - Gummifedern für Schienenfahrzeug-Drehgestelle stellen komfort- und laufdynamisch relevante Bauteile mit besonderen Zuverlässigkeitsanforderungen dar. Ein Lebensdauernachweis für Neuentwicklungen kann im allgemeinen nur auf Basis ein- oder multiaxialer Bauteilprüfungen erbracht werden. Hierbei gilt es, die realen Bauteilbelastungen des Fahrbetriebes in möglichst repräsentativer Form zu erfassen und anschließend in Prüfsignale für den Laborversuch zu transformieren. Neben dem komplexen Betriebsfestigkeitsverhalten von Elastomerbauteilen sind hierbei vor allem auch wirtschaftliche Belange von Bedeutung. Am Beispiel der Radsatzführungsbuchsen aus den Hochgeschwindigkeits-Laufwerken des ICE II werden exemplarisch die typischen Elemente eines Lebensdauernachweises nachgezeichnet. Schwerpunkte der Darstellung bilden die Erfassung von dreidimensionalen Verformungssignalen im Fahrversuch, das Prüfsignaldesign für den multiaxialen Prüfstandlauf sowie zwei Vorgehenskonzepte für eine effiziente statistische Lebensdauerabsicherung.

Life endurance testing of rubber springs
Rubber springs for railway bogies are important components for comfort and ride dynamics and have to meet special reliability requirements. Generally the proof of the endurance for new articles is only possible by means of single- or multiaxial component tests. For this original component loads, which are highly representative for the real vehicle service, have to be determined and then transformed into test signals. The sophisticated life endurance properties of rubber springs as well as economic aspects have to be considered in a particular manner. The wheelset guiding bushes of the ICE II high speed trailer bogies are taken as reference to explain the typical elements of a life evidence procedure. In the present contribution the emphasis is put on the measuring of three-dimensional deflection signals during vehicle operation, the test signal design for multiaxial component testing and two different methods for an efficient statistical life evidence procedure.

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon