A new Method for Measuring the Processability of a Rubber Compound

Processability Tester

17.April 2003 - A new method and measuring device to investigate the processability of rubber compounds (PROCESSABILITY TESTER) is presented. The purpose of the new test method is to investigate the processability of compounds within the scope of extrusion and profile shaping. The measuring device is based on a specifically configured cold fed pin barrel extruder which is equipped with a die for extruding a particular sample profile. The device is especially featured by a short screw and a quickly variable pin configuration. With the measuring device, samples are extruded. During the extrusion several selected state conditions of the process and quality criterions of the product are measured. To do so the quality characteristics have been defined as well as a rating catalogue for the grading of quality criterions has been created. The set of characteristics is converted in a chart which is in fact a fingerprint of the processability of the applied compound.

Processability Test – Eine neue Methode zur Untersuchung der Verarbeitbarkeit von Kautschukmischungen
Es wird ein neues Verfahren und Messgerät zur Bestimmung der Verarbeitbarkeit von Kautschukmischungen (PROCESSABILITY TEST) vorgestellt. Das neue Verfahren dient dazu, die Verarbeitbarkeit von Mischungen mit den Fertigungsprozessen Extrusion und Profilausformung zu ermitteln. Bei dem neuen Messgerät handelt es sich um einen speziell konfigurierten, kaltgefütterten Stiftextruder, der mit einer speziellen Düse zur Extrusion des Prüfprofils ausgerüstet ist. Das Gerät ist insbesondere durch eine kurze Schnecke und eine schnell veränderliche Bestiftung gekennzeichnet. Mit dem Messgerät werden Prüfprofile extrudiert. Dabei werden ausgewählte Prozesszustandsgrößen gemessen und mehrere Produktqualitätsmerkmale im Prüfprofil abgenommen. Hierzu werden Qualitätskriterien definiert sowie ein Beurteilungskatalog zur Klassierung der Qualitätsmerkmale entworfen. Die Kennzahlen einer Mischung werden in einem Diagramm als mischungsspezifischer Fingerabdruck der Verarbeitbarkeit zusammengefasst.

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon