Contribution to Preventing the Occurrence of Gas Entrapments

Rubber Sheets Calendering

16.Juni 2008 - The quality of the calendered semiproducts is determined by the threedimensional flow field in the gap between two rolls. One well known problem is defects, caused by gas injections in the calendered sheets. This problem occurs especially by calendering of thick rubber sheets. In the present study the following hypothesis is investigated: the bubbles carried with the rubber into the roll nip area do not pass the narrowest roll gap due to a maximum nip pressure. The nip pressure depends on process parameters. Dimensions, concentration, space distribution of gas entrapments in the calendered rubber sheets are investigated using Digital Radiography.

Beitrag zum blasenfreien Kalandrieren von Kautschukbahnen
Das sich im Walzenspalt einstellende räumliche Strömungsfeld beeinflusst die Qualität von kalandrierten Produkten. Es ist bekannt, dass die meisten Fehlstellen durch Gaseinschlüsse in kalandrierten Kautschukbahnen verursacht werden. Das Problem tritt vor allem beim Kalandrieren von dicken Kautschukbahnen auf. Es wird untersucht, ob die sich im Rollwulst befindliche Gaseinschlüsse vor dem engsten Kalanderspalt verbleiben, solange sie nicht von der geförderten Kautschukmischung durch den Bereich des Druckmaximums transportiert werden. Der Spaltdruck ist eine Funktion der Prozessparameter. Die Größenverteilung, die Konzentration und die Positionsverteilung der Gaseinschlüsse in den kalandrierten Kautschukbahnen wird mit Hilfe der Digitalen Radiographie untersucht.

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon