Kautschuke

Rubber/Filler Compound Systems in Powder Form

28.April 2003 - With the development of a silica-loaded free-flowing rubber/filler compound system based on E-SBR it could be demonstrated that the powder rubber technology can also be successfully used for white fillers. For this, the addition of bi-functional sulphur-containing organosilanes for rendering the silica surface hydrophobic plays a vital role. During drying of the powder rubber, a reaction between the filler and silane takes place with the evolution of ethanol whereby the presence of a completely silanized silica in the final product can be shown. Starting from a suitable raw material selection, a focal point of the paper is the manufacture and characterization of the products. Further, the handling of the products in today's internal mixer process is described and special attention is given to the quantitative determination of the composition of the released waste gases. Finally, the in-rubber data are shown in comparison with the reference compounds produced by conventional methods. In particular, investigations for the reduction of the mixing time and number of mixing stages as well as for blending of various PR products are presented and discussed.

Kautschuk/Füllverbundsysteme in Pulverform
Mit der Entwicklung eines silicagefüllten, freifließenden Kautschuk/Füllstoffver-bundsystems auf Basis von E-SBR konnte gezeigt werden, dass die Pulverkautschuktechnologie auch auf helle Füllstoffe erfolgreich angewendet werden kann. Hierfür spielt die Zugabe von bifunktionellen schwefelhaltigen Organosilanen zur Hydrophobierung der Silicaoberfläche eine entscheidende Rolle. Während der Trocknung des Pulverkautschuks kommt es zur Umsetzung zwischen Füllstoff und Silan unter Bildung von Ethanol, wodurch im Endprodukt eine fertig silanisierte Kieselsäure nachgewiesen werden kann. Ausgehend von der geeigneten Rohstoffwahl liegt der Schwerpunkt des Aufsatzes auf der Herstellung und Charakterisierung der Produkte. Des weiteren wird der Umgang mit den Produkten im heutigen Innenmischerprozess beschrieben und hierbei ein besonderes Augenmerk auf die Zusammensetzung der freiwerdenden Abgase gerichtet. Abschließend erfolgt ein Vergleich der kautschuktechnologischen Daten gegen die Referenzmischung. Insbesondere werden Untersuchungen zur Mischzeit- und Mischstufenreduzierung sowie zum Verschneiden unterschiedlicher PK-Produkte vorgestellt und erörtert.

Nur für Abonnenten

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KGK zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

LOGIN

Sie sind bereits Abonnent?
Loggen Sie sich hier ein:

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KGK haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Portals kgk-rubberpoint.de

Loader-Icon