Hägglunds Antrieb

Die neue Hägglunds Antriebseinheit: Sie spart Energie und CO2-Emissionen ein. (Bild: Bosch Rexroth)

Die neue Antriebseinheit stellt die notwendigen Drehmomente für das Herstellen von Gummimischungen bedarfsgerecht zur Verfügung und begrenzt die elektrisch installierte Leistung auf das notwendige Maß. Der Hersteller hat dazu einen Servomotor mit einem hydrostatischen Getriebe kombiniert. Die verstellbare Axialkolbenpumpe in Verbindung mit einem Radialkolbenmotor dient als automatisches, stufenlos verstellbares Getriebe. Der Frequenzumrichter senkt bedarfsgerecht die Drehzahl des Servomotors bis auf null ab. Damit leistet der Antrieb für Anwender einen signifikanten Beitrag zum Energiemanagement nach DIN 50001 und somit zur Reduzierung der CO2-Emissionen.

Die Antriebseinheit wird in sechs Baugrößen vormontiert und als getestete Plug-and-play-Lösung ausgeliefert. Die Inbetriebnahme entspricht der eines elektromechanischen Antriebes. Die Einheit wird einfach mit der Welle in beliebiger Baulage verbunden. Die zweikanalige Sicherheitsschaltung übertrifft die Vorgaben der DIN 1417 und setzt neue Maßstäbe bei der Abschaltreaktion. Verschleißfrei werden die Walzen mit einem Bremswinkel von nur sechs Grad zum Stillstand gebracht.

Die Antriebseinheit ist wartungsfrei und überwacht sich selbst. Sie hält eigenständig die optimalen Betriebspunkte für das Mischen. Der Antrieb ist im Mischprozess sehr leise. Die mittlere Geräuschemission liegt deutlich unterhalb von 80 dB(A).

Quelle: Bosch Rexroth

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bosch Rexroth AG-1

Bgm.-Dr. -Nebel-Straße 2
97816 Lohr am Main
Germany