Nach dem Wechsel von Jörg Sost in die Freudenberg Unternehmensleitung sind bei Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik (FDS), Weinheim, zwei neue Mitglieder in die Geschäftsleitung eingetreten. Der 38-jährige Wirtschafts-Ingenieur Martin Freudenberg kam nach Stationen bei der Boston Consulting Group und MAN Roland Druckmaschinen 1997 zu Freudenberg und begann seine Laufbahn bei der Freudenberg-NOK General Partnership in den USA. Ende 2000 übernahm er in Oberwihl die Leitung des Geschäftsbereichs O-Ringe, anschließend war er Geschäftsführer bei Merkel Freudenberg Fluidtechnic in Hamburg. Zum 1. Januar 2006 wird er den Vorsitz der Geschäftsleitung bei FDS übernehmen.


Der 39-jährige Wirtschafts-Ingenieur Claus Möhlenkamp war bei Phoenix tätig, bevor er 1994 bei FDS die Leitung des Key Account DaimlerChrysler übernahm. Anschließend war er fünf Jahre lang für den Verkauf Automobilindustrie Europa verantwortlich. 2001 ging er zu Freudenberg-NOK General Partnership/USA, wo er zuletzt den Geschäftsbereich der Spezialdichtungsprodukte führte. Möhlenkamp ist in der Geschäftsleitung für alle Verkaufs- und Marketingaktivitäten verantwortlich.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?