„Mit der Akquisition von Tobul stärken wir unser etabliertes Akkumulatorengeschäft und bauen unser Portfolio mit innovativen technischen Lösungen weiter aus“, sagte der Sprecher des Vorstandes der Freudenberg-Gruppe, Dr. Mohsen Sohi. Claus Möhlenkamp, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Freudenberg Sealing Technologies, ergänzte: „Beide Unternehmen ergänzen sich hervorragend. Synergien sowohl im Know-how, in den regionalen Märkten, aber auch im After-Sales-Geschäft können genutzt werden.“

Das 1980 gegründete Unternehmen Tobul Accumulator fertigt unter anderem Kolben- sowie Blasen-Akkumulatoren (die Blase ist aus Kautschuk) für Industrieanwendungen. Schwerpunkte liegen in den Marktsegmenten Energie sowie Öl & Gas, Mining sowie Fluid Power in Nord- und Südamerika. Wichtigstes Produkt sind Hydraulikspeicher für Blowout-Preventer, die in der Rohstoffförderung ein unkontrolliertes Austreten von Bohrspülung, Erdöl oder Erdgas verhindern. Hydraulische Akkumulatoren speichern Flüssigkeiten unter Druck in einem Behälter als mechanische Energie und können diese Energie wieder abgeben.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?