Die Polymer-Compounding-Gruppe Hexpol TPE erweitert ihr Portfolio: Im Oktober 2023 erhielt das Werk im fränkischen Lichtenfels die ISCC PLUS-Zertifizierung der Inititative International Sustainability & Carbon Certification (ISCC). ISCC Plus ist ein globales Zertifizierungssystem, das die Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette gewährleistet und die korrekte wie transparente Anwendung des Massenbilanzansatzes garantiert. Alle Unternehmen entlang der Lieferkette werden diesbezüglich einem Auditprozess unterzogen.  Das bedeutet, dass beim Kauf von ISCC Plus-zertifizierten Rohstoffen durch Hexpol TPE alle vorgelagerten Unternehmen überprüft wurden und fortan werden. Durch Nachhaltigkeitserklärungen wird dem Unternehmen zufolge eine Sorgfaltskette vom Ursprung bis zum Markeneigentümer geschaffen.

Das Lichtenfelser Werk erweitert das Portfolio des schwedischen Konzerns. (Bild: Hexapol TPE)

ISCC Plus ist ein globales Zertifizierungssystem, das die Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette gewährleistet und die korrekte wie transparente Anwendung des Massenbilanzansatzes garantiert. Alle Unternehmen entlang der Lieferkette werden diesbezüglich einem Auditprozess unterzogen.

Das bedeutet, dass beim Kauf von ISCC Plus-zertifizierten Rohstoffen durch Hexpol TPE alle vorgelagerten Unternehmen überprüft wurden und fortan werden. Durch Nachhaltigkeitserklärungen wird dem Unternehmen zufolge eine Sorgfaltskette vom Ursprung bis zum Markeneigentümer geschaffen.

Weniger fossiler Anteil der Polymercompounds

Die Massenbilanz ermöglicht eine schrittweise Erhöhung des nicht fossilen Anteils der Polymercompounds mit dem Ziel, die Verwendung fossiler Rohstoffe schrittweise zu reduzieren. Die Zertifizierung ermöglicht es der Gruppe, ISCC Plus-zertifizierte TPE-Materialien mit Bio-, zirkulären, und/oder bio-zirkulären Anteilen über den Massenbilanzansatz herzustellen.

„Wir freuen uns, unser wachsendes Portfolio an biobasierten, Biocomposite- und Weichpolymer-Compounds mit recycelten Anteilen um ISCC Plus-zertifizierte TPEs zu erweitern“, kommentiert Jochen Schneider, Geschäftsführer Hexpol TPE.

Verfügbarkeit von Massenbilanzversionen

Massenbilanzversionen des Dryflex-Portfolios von TPE-Materialien (TPS, TPO und TPU) werden verfügbar sein. Ebenfalls im Angebot sind die Epseal-TPEs, die für Dichtungsanwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt wurden.

Die TPEs mit massenbilanzierten Rohstoffen bieten eine Drop-in-Materialalternative. Die technischen Eigenschaften, die chemische Zusammensetzung und die regulatorische Einsetzbarkeit sind laut Unternehmen die gleichen wie bei den entsprechenden fossilen Typen.

„Für unsere Kunden, die in stark regulierten Märkten wie Pflege-, Lebensmittelkontakt-, Spielzeug- und Babyprodukten arbeiten, ist die ISCC Plus-Zertifizierung ein wichtiger Schritt“, so Dr. Kevin Ament, bei Hexpol TPE zuständig für Produktsicherheit und ISCC-Koordination.

Quelle: Hexpol TPE

Sie möchten gerne weiterlesen?

Unternehmen

HEXPOL TPE GmbH

Max-Planck-Str. 3
96215 Lichtenfels
Germany