braune Füllstoffpellets

Erneuerbare, funktionale Füllstoffe haben einen deutlich niedrigeren ökologischen Fußabdruck als herkömmliche, funktionale Füllstoffe auf Basis von Öl oder Gas. (Bild: UPM Biochemicals)

UPM Biomotion RFF ermöglichen es Industrieteilnehmern in den oben genannten Anwendungsbereichen, auf sich deutlich verändernden Marktbedingungen zu reagieren, der steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Produktalternativen gerecht zu werden und einen konkreten Beitrag zu Erreichung der Klimaziele 2050 zu leisten.

„Bei RFF handelt es sich um einen völlig neuartigen, biobasierten Füllstoff für Kunststoffe und andere Polymersysteme. Mit dem Einsatz von RFF lässt sich eine deutliche Reduktion des ökologischen Fußabdrucks eines Kunststoffartikels erzielen, was voll auf die übergeordneten Nachhaltigkeitsstrategien der EU für die Bereiche Automobil, Elektronik und Verpackung sowie nachhaltiges Bauen und Renovieren einzahlt. RFF können dazu beitragen die Nachhaltigkeit von Materialien in den genannten Sektoren auf ein neues Level zu heben“, sagt Christian Hübsch, Director Sales & Marketing bei UPM Biochemicals. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit der Krahn Chemie Deutschland einen der führenden Distributionspartner für unsere Zielsegmente gewinnen konnten.“

Warum diese Füllstoffklasse wichtig ist

„UPM Biomotion Renewable Functional Fillers (RFF) sind eine hervorragende Ergänzung für unser Portfolio. Sie unterstreichen unseren starken Fokus auf die Erreichung der Klimaziele 2050 gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern durch Innovation, technischen Service und die Anpassung an sich ändernde Gesetzgebung“, sagt Thorben Liebrecht, Business Segment Manager Plastics, Adhesives & Sealants Krahn Chemie Deutschland.

UPM Biochemicals tritt mit einer vollkommen neuen Generation erneuerbarer Chemikalien in den weltweiten Chemikalienmarkt ein. Als Tochtergesellschaft des finnischen Konzerns UPM Kymmene mit rund 10 Mrd. Euro Jahresumsatz, investiert UPM Biochemicals aktuell mehr als 750 Mio. Euro in die weltweit erste Bioraffinerie zur Produktion von erneuerbarem Monoethylenglycol (MEG) und erneuerbaren funktionalen Füllstoffen (RFF) aus nachhaltig produziertem Laubholz. Die Raffinerie entsteht in Leuna, Sachsen-Anhalt.

Quelle: UPM Biochemicals

 

 

Fachspezifisch informiert mit dem KGK-Contentletter

KGK-Logo

Aktuelle Nachrichten, spannende Anwenderberichte und branchenrelevante Produktinformationen sowie wissenschaftliche Veröffentlichungen erhalten Sie mit dem KGK-Contentletter einmal monatlich kostenfrei direkt in Ihr Postfach.

Hier registrieren und den Contentletter abonnieren!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Krahn Chemie GmbH

Grimm 10
20457 Hamburg
Germany