160719 22-01 ZW_ZEDsatellite

Das Dichtheitsprüfgerät misst dezentral am Werkstück. (Bildquelle: Zeltwanger)

Das Dichtheitsprüfgerät misst dezentral am Werkstück. (Bildquelle: Zeltwanger)

Das Dichtheitsprüfgerät misst dezentral am Werkstück. (Bildquelle: Zeltwanger)

Das nachrüstbare Plug-and-Play-Gerät verwendet die Meßmethoden Relativ-, Unter- sowie Differenzdruck, Masse- und Durchfluss. So lässt sich beispielsweise die Qualität von Werkstücken auf einer Rundtaktmaschine nach jedem Fertigungsschritt prüfen. Dabei misst das Gerät Eigenschaften wie Durchfluss, Leckrate oder Staudruck in Kavitäten der Werkstücke gemessen und leitet diese in Echtzeit an die zentrale Ablese- und Auswertungseinheit weiter. Die Nähe zum Prüfobjekt ermöglicht zudem kurze Pneumatikleitungen sowie eine hohe Messgenauigkeit und -zuverlässigkeit.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Zeltwanger Dichtheits-und Funktionsprüfsysteme GmbH

Maltschachstraße 32
72144 Dußlingen
Germany