503pv1118_PK_1-4_EVT Eye Vision

Mit der Auswertung werden wesentlich neue Möglichkeiten der Analyse und Diagnostik zur Verfügung gestellt. (Bild: EVT)

Der Sensor der Kamera baut auf einen 5×5 Mosaikfilter auf, der 25 Durchlassbereiche im Spektralbereich von 600 nm bis 975 nm besitzt. Die aufgezeichneten Kanäle beinhalten sowohl den sichtbaren Spektralbereich, als auch den nicht sichtbaren nahen Infrarotbereich. Daher ist sowohl die erfasste Datenmenge, als auch der Informationsgehalt der aufgezeichneten Bilder sehr hoch. Mit der Software kann daher nicht mehr nur an der Oberfläche operiert werden, sondern auch in der Tiefe. Soweit, dass die chemischen Informationen, wie etwa Wasser-, Stärke-, Fett- oder Chlorophyllgehalte, Gewebeoxygenierung, Gewebesegmentierung, Keimbelastung, Gewebehämoglobinindex ermittelt werden können.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

EVT Eye Vision Technology GmbH

Gartenstraße 26
76133 Karlsruhe
Germany