FÜLLSTOFFE Um weitere Spezialanwendungen zu ermöglichen, hat Evonik eine neue Generation seiner Kieselsäuren auf den Markt gebracht, die in Siliconen eine noch höhere Transparenz erzeugen als die bestehenden Produkte.

Die pyrogenen Kieselsäuren Aerosil dienen bei Anwendungen in Siliconkautschuk als Verstärkerfüllstoff, der die mechanischen Eigenschaften wie Zugfestigkeit und Reißwiderstand verbessert, und sie sorgen – quasi nebenbei – für gute Transparenz des Kautschuks. Eine noch höhere Transparenz der Endprodukte schaffen die neuen Produkttypen 200 SP und 300 SP. Sie kommen unter anderem in Siliconartikeln für die Medizintechnik, Elektroindustrie, bei Sportzubehör und im Lebensmittelsektor zum Einsatz. Beide Varianten sind für Flüssigsiliconkautschuk-Anwendungen (LSR), wie zum Beispiel bei Spritzgussartikeln, ebenso geeignet wie für hochtemperaturvernetzenden Siliconkautschuk (HTV), beispielsweise bei Pressartikeln. Beide Kieselsäuren können schnell hydrophobiert werden und lassen sich bei niedrigeren Temperaturen verarbeiten als die bisherigen Typen. Auch andere für die Anwendung in Siliconkautschuk wichtige Eigenschaften wurden bei der Entwicklung der neuen Produkte verbessert, darunter die Lagerstabilität (crepe hardening).

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Evonik Degussa GmbH

Feldmühlestraße
53859 Niederkassel
Germany