Dr. Monika Hofmann, Director Emea von Kraiburg, mit weißer Bluse und schwarzem Blaser

„Wir distanzieren uns bewusst von den auffällig großen Zahlen – im Fokus steht, dass wir uns in puncto nachhaltiges Portfolio stetig aber sicher entwickelt haben, immer transparent, ehrlich und nah am Kundenbedarf,“ fasst Dr. Monika Hofmann, Director Emea von Kraiburg, zusammen. (Bild: Kraiburg)

Sie alle vereint ein hoher Anteil an Recyclingmaterial von bis zu 41 %, die Möglichkeit zum In-Process-Recycling sowie die gute Verfügbarkeit.

Im aktuellen Fokus stehen, neben den nachhaltigen Lösungen, auch TPE mit einem gewissen Mehrwert, wie Thermally- oder Electrically-Conductive-TPE, Smooth-Touch-TPE und High-Resistance-TPE for Cosmetics. Viele Compounds werden auf Basis von aktuellen Anfragen von Anwendern (weiter-)entwickelt, sodass die Lösung immer zum aktuellen Anwendungsfall passt. Durch diese Vorgänge stellt das Unternehmen sicher, dass das Angebotsportfolio zeitgemäße Lösungen anbietet. So konnte im vergangenen Kalenderjahr einige Produktneuheiten zur Marktreife geführt werden, die mittlerweile bei Anwendern im Einsatz sind.

K 2022: Halle 6, Stand C58-03

Quelle: Kraiburg

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

KRAIBURG TPE GMBH

Friedrich-Schmidt-Str.aße 2
84478 Waldkraiburg
Germany