202pv1015_PK_1-4_Hennecke_Fakuma-Pur-Verarbeitung

Türmodul mit PUR-verstärkter Außenhaut (Bild: Hennecke)

Hierbei werden Pkw-Türmodule durch gezielten Polyurethan-Sprühauftrag verstärkt. Damit ist es möglich, im Bereich der Außenhaut sehr dünne Blechstärken zu verwenden, denn der zwangsläufige Verlust an Beulsteifigkeit und -festigkeit wird durch den PUR-Auftrag wirksam kompensiert. Durch die Beimischung steifigkeitsfördernder Zusatzstoffe und eine variable Anzahl der aufgebrachten Sprühschichten können die Eigenschaften des Hybridmaterials gezielt eingestellt werden. Ziel ist es, das Leichtbaupotenzial im Bereich von Karosseriebauteilen zu erweitern, da neben den Aspekten der Beulsteifigkeit auch akustische und isolierende Merkmale verbessert werden. Möglich wird der gezielte Sprühauftrag durch das charakteristische Sprühprofil. Die Technologie ermöglicht damit eine gleichmäßige und reproduzierbare PUR-Verteilung.

Halle A5, Stand 5217

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Hennecke GmbH Polyurethane Technology

Birlinghovener Straße 30
53757 Sankt Augustin
Germany