DICHTUNGEN Durch ein spezielles Misch- und Dosiersystem wird bei der Raku-Skin-Technologie ein Polyurethanschaumkern mit einer Elastomerhaut versehen und im FiPFG-Verfahren (Foam-in-Place-Foam-Gasket) direkt auf das Bauteil aufgetragen. Sofort nach der Applikation beginnen Schaumbildung und Aushärtung des Kerns sowie die Vernetzung der Elastomerhaut. Schaumkern und Außenhaut können in Härte und Dichte individuell angepasst werden. Durch die Kombination aus weichem Kern und elastischer Hülle lassen sich darüber hinaus Eigenschaften wie Reißfestigkeit, UV-Stabilität, chemische Beständigkeit, elektrische Leitfähigkeit und Wasseraufnahme anwendungsspezifisch optimieren. Die Dichtungsschäume mit Elastomerhaut eignen sich besonders für den Einsatz in Elektrogehäusen, Schaltschränken, Leuchten, Haushaltsgeräten und im Automobil, aber auch für stark beanspruchte Außenanwendungen.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?