Frau im Bett

Sinomax beabsichtigt das massenbilanzierte TDI in der Produktion von Matratzen, Kissen und Matratzenauflagen einzusetzen. (Bild: Covestro)

Die erste Charge des bio-attribuierten TDI über Massenbilanzierung wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 von der Covestro Integrated Site Shanghai geliefert und für mittlere und hochwertige Produktlinien von Sinomax für Matratzen, Kissen und Matratzenauflagen verwendet. Beide Unternehmen unterzeichneten dazu am 15. Dezember eine entsprechende Vereinbarung. Außerdem erweitern die Unternehmen ihre bisherige regionale Partnerschaft auf globale Ebene. Im Dezember hatte der Kunststoffhersteller die weltweit ersten klimaneutralen Polycarbonate angekündigt.

Nachfrage nach nachhaltigen Produkten gestiegen

Nachhaltigere Materialien sollen dabei helfen, Emissionen zu minimieren und die Kreislaufwirtschaft zu stärken. "Mit diesem massenbilanzierten TDI mit niedrigerem Kohlenstoff-Fußabdruck bereichern wir unser breites, auf die Kreislaufwirtschaft ausgerichtetes Portfolio weiter und reagieren damit auf die steigende Nachfrage nach nachhaltigeren Produkten", erklärt Sucheta Govil, Chief Commercial Officer von Covestro. "Indem wir einer wachsenden Zahl von Kunden und Partnern in der Wertschöpfungskette in verschiedenen Branchen helfen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, beschleunigen wir gemeinsam den Übergang zur Kreislaufwirtschaft."

Ziel ist es, den CO2-Austoß in der Weichschaumindustrie zu minimieren

"Mit diesem neuen Ansatz, nachhaltige Rohstoffe in unser TDI zu integrieren, kann die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks in der Weichschaumstoffindustrie sofort beschleunigt werden und ist zudem leicht skalierbar. Wir freuen uns, diesen ersten globalen Schritt hier im asiatisch-pazifischen Raum zusammen mit unserem Partner Sinomax zu tun, der unsere Vision und unser Engagement für die Kreislaufwirtschaft teilt", sagt Marius Wirtz, Head of Sales im Segment Performance Materials von Covestro in der Region Asien-Pazifik.

Covestro hat bereits die ISCC Plus-Zertifizierung für seinen Produktionsstandort in Shanghai erhalten. Nun ist der Standort in der Lage, Kunden im asiatisch-pazifischen Raum große Mengen an TDI sowie Polycarbonat und MDI anzubieten, wobei alternative Rohstoffe über die Massenbilanz zugeschrieben werden. Diese Produkte haben die gleiche gute Qualität wie ihre fossilen Pendants und können als Drop-in-Lösung verwendet werden, das heißt, sie können ohne technische Änderungen in bestehende Produktionsprozesse integriert werden.

Quelle: Covestro

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?