Beginn 08.12.2020
VeranstaltungsortIsgatec Akademie, Mannheim
Info-Link Hier
Telefon0621 7176888-2
E-Mailswuest@isgatec.com

Fluorpolymere mit den Untergruppen PTFE, Fluorthermoplaste und Fluorelastomere stellen eine besondere Werkstoffklasse dar. Sie unterscheiden sich von den ‚klassischen‘ Kunststoffen insbesondere durch ihre hohe Temperaturbeständigkeit und ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber Chemikalien. Mit einem Einsatzbereich von -200°C bis +260°C deckt PTFE einen weiteren Temperaturbereich ab als alle anderen polymeren Werkstoffe. Als teilkristalline Polymere weisen PTFE und die Fluorthermoplaste viskoelastische Eigenschaften auf, die insbesondere bei anspruchsvollen Anwendungen umfangreiche Werkstoffkenntnisse des Konstrukteurs voraussetzen. Fluorelastomere spielen ihre Eigenschaften als „Gummi“ insbesondere bei hohen Temperaturen in aggressiver Umgebung, weniger hingegen bei tiefen Temperaturen aus. Durch Füllstoffe lassen sich die Basiseigenschaften der Fluorpolymere noch wesentlich erweitern, insbesondere dann, wenn ausgezeichnete tribologische Eigenschaften oder der Widerstand gegen hohe Flächenpressungen zusätzlich gefordert sind. Dies ist insbesondere bei Anwendung als statische oder dynamisch Dichtung der Fall. Jedoch auch viele weitere Anwendungsbeispiele werden in diesem Seminar bearbeitet, wobei insbesondere auf die Einflüsse des ausgewählten Werkstoffs, des angewandten Verarbeitungsverfahren und des Bauteildesigns auf die Leistungsfähigkeit des Endteils Wert gelegt wird.

Den Teilnehmern werden die Fluorpolymerwerkstoffe und ihre Vielseitigkeit umfangreich und praxisnah an Beispielen vermittelt. Es werden Kenntnisse über die Werkstoffeigenschaften und die Konstruktionskriterien erlangt und wertvolle Hinweise über Besonderheiten der Anwendung und die Auslegung von Dichtungen gegeben und seine Vielseitigkeit vermittelt.