Beginn 24.09.2020
Ende 25.09.2020
VeranstaltungsortInstitut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
Info-Link Hier
Telefon0241 80-93811
E-Mailakademie@ikv.rwth-aachen.de

Die Wärmeleitfähigkeit von Kunststoffen deckt ein großes Spektrum ab. Die meisten Kunststoffe weisen im Vergleich zu Metallen eine geringe Wärmeleitfähigkeit auf, die sich durch verschiedene Maßnahmen wie das Schäumen oder das Füllen mit geeigneten Füllstoffen noch einmal um Größenordnungen in beide Richtungen erweitern lässt. Diese Möglichkeit sowie die starke Abhängigkeit der Wärmeleitfähigkeit von äußeren Einflüssen macht ihre Messung manches Mal zu einer Herausforderung. Dennoch ist eine akkurate Bestimmung dieser Eigenschaft von großer Bedeutung, da nicht nur die Tauglichkeit für bestimmte Anwendungen, sondern auch der Verarbeitungsprozess selbst stark von ihr abhängen können.

Lernziele des Seminars

  • Verständnis der Wärmeleitung von Kunststoffen
  • Erarbeiten von theoretischen und praktischen Grundlagen der verschiedenen Methoden
  • Interpretation typischer Messkurven, Einflussfaktoren und Fehlerpotentiale
  • Bestimmen von Gelpunkt bzw. Topfzeit eines Harzsystems

Praxisteil

  • Probenpräparation
  • Unterschiedliche Möglichkeiten der Versuchsführung kennenlernen
  • Auswertung von Analysen an unterschiedlichen Werkstoffen

Die IKV-Seminarreihe „Kunststoffe professionell analysieren und prüfen“ bietet fünf Seminare an drei Tagen. Nutzen Sie das gebündelte Angebot und melden Sie sich gleich für mehrere Seminare dieses Themenkomplexes an.

Bei inhaltlichen Fragen zum Seminar kontaktieren Sie bitte die Seminarleiterin

Dipl.-Ing. (FH) Michèle Marson-Pahle
+49 241 80-27319
michele.marson-pahle@ikv.rwth-aachen.de