3D-Korrekturverfahren

Mit der neuen Funktion werden die Abweichungen des Kunststoffspritzguss-Werkstücks aufgrund der hohen Präzision häufig schon in einer Schleife korrigiert. (Bildquelle: Werth)

Formcorrect

3D-Korrekturverfahren für Werkstücke

Werth, Gießen, hat die neue Funktion Formcorrect in die Messsoftware Winwerth integriert. Dadurch kann das Kunststoffspritzwerkzeug oder das Cad-Modell für den 3D-Druckprozess so verändert werden, dass das fertige Werkstück innerhalb der vorgegebenen Toleranzen liegt. mehr...

30.April 2019 - Produktbericht

Loader-Icon