Altgummi- Recycling

Wie eine Staffelübergabe wird der „Rohstoff Kautschuk“ als Recyclingware in Form von Granulat oder Gummimehl zu einem neuen Zielprodukt verarbeitet – zum Beispiel in einer Tartanbahn. ildquelle: Volker Wierzba – Adobe-Stock.com

Kreislaufwirtschaft in der Kautschukindustrie funktioniert

Von Energie zu Energie

In der Broschüre „Moving in Circles“ werden das nationale Kreislaufwirtschaftssystem für Kautschuk und Elastomere anschaulich dargestellt und die entsprechenden Stoffströme quantifiziert. Das Leitmotiv des Kreislaufwirtschaftskonzepts lautet „von Energie zu Energie“. Zudem hat der Wirtschaftsverband der Kautschukindustrie eine Initiative gegründet, die ein Label für nachhaltige Kautschuk-Produkte vergibt. mehr...

11.August 2020 - Fachartikel

Neue Recyclingmethoden für Altreifen eröffnen Anwendungen von Gummimehl in Thermoplast-Elastomer-Compounds. Bild: Freigeist67/Fotolia

Stand und Perspektiven der Altreifenverwertung

Werkstoffliches Recycling von Reifen

Der Reifen ist das wichtigste Bindeglied zwischen Auto und Straße. Er ist hohen Kräften und einer intensiven Verschleißbeanspruchung ausgesetzt, weshalb Reifen besonders widerstandsfähige Werkstoffe enthalten. Diese Widerstandsfähigkeit und die chemische Zusammensetzung der Verstärkungsfüllstoffe wird jedoch am Ende der Nutzungsdauer zum Problem für das Recycling. Lösungen können die von Wissenschaftlern an der TU Chemnitz entwickelten neuen Werkstoffe mit Reifenrezyklaten sowie die zugehörigen Aufbereitungs- und Verarbeitungstechniken bieten. mehr...

16.Februar 2018 - Fachartikel

Langlebiges  Rangetee für  Abschlagübungen auf dem Traningsgelände.

Rangetee aus Gummireststoffen

Nachhaltig Freude am Spiel

In vielen Industriezweigen ist die Weiterverarbeitung von Gummiproduktionsresten schwierig und tagtäglich wandern sie tonnenweise ungenutzt gegen Entgelt in die Entsorgung. Dabei lassen sich Materialien wie Extrusionsprofile oder Spritzgießreste nachhaltig verwerten. Fraunhofer Umsicht hat zusammen mit der Ruhr Compounds ein Produkt für den Golfsport entwickelt, das zu 75 Prozent aus Reststoffen besteht. Die elastischen Golftees aus EPMT, einem innovativen Kunststoff auf Basis von Elastomerpulver, eignen sich für Abschlagübungen auf dem Trainingsgelände. mehr...

10.Dezember 2015 - Fachartikel

Aus alt mach neu: Gummimehl aus Lkw-Reifenlaufflächen (links), Devulkanisierungsprodukt aus dem Planetwalzen-Extruder (Mitte) und daraus hergestellter Prüfkörper (Schulterstab, rechts).

Kontinuierliches Devulkanisieren im Planetwalzen-Extruder

Energieeffizientes Altgummi- Recycling ohne Chemikalieneinsatz

Den Vernetzungsgrad von gummielastischen Altstoffen zu senken, ist die Voraussetzung, um ein hochwertiges Rezyklat zu erhalten. Damit neue Reifen herzustellen, war das Ziel eines Forschungsteams. So wollte es aus dem Kautschuk in Altreifen den Rohstoff für neue Pneus gewinnen. Dazu verwendete es Reifenlaufflächen aus schwefelvernetztem Material, um ein kontinuierliches Recycling-Verfahren zu entwickeln, das innerhalb einer engen Temperaturtoleranz und ohne Chemikalien funktioniert. Das Eigenschaftsprofil des Rezyklats übertrifft das von durch Hochtemperaturpyrolyse oder unter Zusatz von Devulkanisierungs-Hilfsstoffen gewonnenen Materials. Inzwischen ist das Verfahren im industriellen Einsatz. mehr...

14.September 2015 - News

Loader-Icon