Automobilbranche

LBF_Mathematische Modelle_2

Forschungsprojekt

Mathematische Modelle sollen Lebensdauer von Infrarotschweißverbindungen vorhersagen

Bei fast allen Entwicklungen im Maschinenbau steht heute der effiziente Leichtbau an oberster Stelle. Vor allem in der Mobilität sorgt bereits eine geringe Masseneinsparung für einen erheblich reduzierten Treibstoffverbrauch und CO2-Ausstoß. Aber wie langlebig sind solche Leichtbaulösungen im aktiven Gebrauch tatsächlich? Dieser Frage gehen Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt, des Leibniz-Instituts für Polymerforschung Dresden und der Kunststofftechnik Paderborn in einem kürzlich gestarteten Kooperationsprojekt nach. Im Fokus stehen dabei Infrarotschweißverfahren von Kunststoffen. Das Forscherteam erwartet von den Ergebnissen des Projekts eine Kostenersparnis von 20 % bei einzelnen Bauteilen aus der Automobilindustrie. mehr...

9.August 2021 - Produktbericht

LANXESS transmission oil pan from Durethan Polyamid PA6

Durethan

Pkw-Getriebeölwanne aus Polyamid 6 statt Polyamid 66

Polyamide bieten in der Herstellung von Getriebeölwannen gegenüber Stahlblech oder Druckguss-Aluminium Vorteile beim Leichtbau, kostensenkender Funktionsintegration und Formgebungsfreiheit. In den vergangenen Jahren kam deshalb vor allem Polyamid 66 in der Serienfertigung dieser großen Spritzgussteile zum Einsatz. Doch auch Polyamid 6 eignet sich dafür hervorragend, was eine steigende Zahl von Anwendungen zeigt. Aktuelles Beispiel für diesen Trend ist eine von IBS-Filtran, Morsbach, gefertigte Getriebeölwanne, die aus Durethan BKV35H2.0 von Lanxess, Köln, besteht. Sie ist Teil von Automatikgetrieben der neuesten Generation für Fahrzeuge verschiedener Automobilproduzenten. mehr...

12.Juli 2021 - Produktbericht

Polykemi_COMPLUS

Complus-Konzept

Neues, flexibles Materialkonzept

Polykemi hat zusammen mit dem Tochterunternehmen Rondo Plast, beide in Ystad, Schweden, ansässig, das Complus-Konzept entwickelt. Dieses beinhaltet mehrere Materialien, die sowohl auf Neuware als auch auf recycelten Rohstoffen basieren. Die Compounds haben alle ähnliche Eigenschaften, sind aber für diverse Spritzgussteile innerhalb einer Baugruppe angepasst. mehr...

7.Juli 2021 - Produktbericht

ZwickRoell_PR_roboTest_L+R_2020_print

RoboTest L und RoboTest R

Vollautomatisierte Prüfung von 3D-gedruckten Kunststoffproben

Der 3D-Druck ist weiterhin auf dem Vormarsch. Gerade im Kunststoffbereich gibt es unzählige Einsatzmöglichkeiten für moderne 3D-Drucker, zumal die möglichen Qualitäten immer besser werden. Um die Qualität 3D-gedruckter Kunststoffproben und damit auch den einwandfreien Ablauf des Druckprozesses zu prüfen, bietet Zwick Roell, Ulm, mit RoboTest L und RoboTest R zwei vollautomatisierte Roboterprüfsysteme an. mehr...

19.März 2021 - Produktbericht

Asahi Kasahi_LEONATM SG

Leona SG

Glasfaserverstärkte, teilaromatische Polyamide mit hochwertiger Oberfläche

Hochwertig anmutende Oberflächen im Automobilinnenraum gewinnen aus Anwendersicht immer mehr an Bedeutung. Um dieser Entwicklung zu entsprechen, führt Asahi Kasei, Düsseldorf, die Leona SG-Serie von teilaromatischen Polyamiden auf dem europäischen Markt ein. mehr...

10.März 2021 - Produktbericht

Die Organosandwich-Technologie ermöglicht die effiziente Fertigung von leichten Bauteilen in Sandwichbauweise. (Bildquelle: Fraunhofer IMWS)

Organosandwich

Sandwich-Leichtbaustrukturen mit hoher Oberflächengüte

Faserverbundkunststoffe und die Sandwichbauweise sind als Leichtbau-Technologien etabliert und ermöglichen enorme Gewichtseinsparungen bei der Umsetzung von hochbelastbaren Strukturbauteilen. Was diesen Bauteilen bisher für eine breite Anwendung fehlt, sind glatte, optisch ansprechende Oberflächen. In einem gemeinsamen Projekt entwickeln die Firmen Elring Klinger, Daimler Truck, Therm Hex Waben, Edevis und das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS, Halle, dafür Lösungen und zugleich die passenden Verfahren für Fertigung und Qualitätsprüfung. mehr...

30.Oktober 2020 - Produktbericht

Der Konzern entwickelt sich in den aktuell herausfordernden Zeiten besser als ihre Märkte sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Elmar Degenhart.(Bildquelle: Continental)

Aus Gründen gesundheitlicher Vorsorge

Degenhart legt den Vorstandsvorsitz von Continental vorzeitig nieder

Der Vorstandsvorsitzende der Continental AG, Dr. Elmar Degenhart hat angekündigt, sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Continental aus persönlichen Gründen vorzeitig niederlegen zu wollen. Er hat das krisengebeutelte Unternehmen durch den noch anhaltenden technologischen Wandel zurück zur Spitze geführt. Er gibt unmittelbar notwendige, gesundheitliche Vorsorge als ausschlaggebenden Anlass an. Degenhart hat den Aufsichtsrat gebeten, der vorzeitigen Aufhebung seines noch bis zum 11. August 2024 laufenden Mandats und Dienstvertrags zuzustimmen. mehr...

30.Oktober 2020 - News

Die LSR-Teileproduktion bei Elmet läuft längst wieder auf konstant hohem Niveau. (Bildquelle: Elmet/Wolfgang Stadler)

Gute Unternehmenszahlen

Elmet erweitert Produktionsteam

Der oberösterreichische Silikonhersteller Elmet setzt seinen Erfolgsweg im aktuell herausfordernden Umfeld fort. Das Augenmerk setzt das Unternehmen auf nachhaltiges Wachstum. Investitionen in eine Erweiterung der Produktion konkretisiert das Unternehmen aktuell und erweitert das Team um Mitarbeiter und Lehrlinge. Basis dieser positiven Entwicklung sieht Elmet in seiner breiten Produktpalette. Während die Produktion medizintechnischer Komponenten erfolgreich weiterläuft, steigt nun auch wieder die Produktion von Teilen für die Automobilbranche. mehr...

22.Oktober 2020 - News

WDK-Bericht zur Kautschukindustrie 2018 (Bildquelle: longquattro -  fotolia.com)

WLTP sorgt für Bremsspuren

wdk: Umsatzrückgang in der Kautschukindustrie 2018

Die statistischen Eckdaten des Jahres 2018 für die deutsche Kautschukindustrie zeigen dem wdk zufolge einen Umsatzrückgang, der vor allem aus dem Automobilsektor Deutschlands herrührt. Dabei entwickelten sich die einzelnen Produktsparten unterschiedlich. mehr...

13.März 2019 - News

Produktionslinie mit Containerstation und Werkzeugträger-Presse  (Bildquelle: Hennecke)

Polyurethan-Hochdruck-Dosierung

Herstellung einer Lkw-Trittstufe im In-Mould-Coating-Verfahren

Indupol, Arendok, Belgien, eine Zulieferfirma für LKW und Bus-Hersteller suchte nach einem geeigneten Partner für Anlagen zur Fertigung von Trittstufen aus Polyurethan-Hartschaum mit Lackoberfläche für LKW- Fahrerhäuser. Die Anfrage bei Hennecke, Sankt Augustin,  führte dann schnell zu den ersten Musterteilen. Die Herausforderung bei diesem Projekt war die Formengeometrie der 3D-Kavität, welche das Ausfüllen des Werkzeugs mit Polyurethan deutlich erschwerte. mehr...

19.Oktober 2016 - Produktbericht

Loader-Icon