Autoreifen

Beim Umstieg auf elektrische Antriebe ist die Reichweite der Fahrzeuge ein entscheidender Erfolgsfaktor. Die Eigenschaften der Reifen gehören zu den Einflussgrößen auf die Reichweite. Beim Umstieg auf elektrische Antriebe ist die Reichweite der Fahrzeuge ein entscheidender Erfolgsfaktor. Die Eigenschaften der Reifen gehören zu den Einflussgrößen auf die Reichweite. Bildquelle:  Aleksandar Kamasi/Adobe-Stock, elektronik-zeit/Adobe-Stock

Reifen-Entwicklung für die Elektromobilität

Reifen für mehr Reichweite in der Elektromobilität

Der Erfolg der elektrischen Antriebstechnik hängt neben anderen Faktoren auch von der Reichweite der Fahrzeuge ab. Reifen und deren Rollwiderstand beeinflussen die Energieeffizienz und damit die Reichweite. Für die elektrische Antriebstechnik gehören ein möglichst niedriger Rollwiderstand, sowie eine gute Aerodynamik und geringe Rollgeräusche zu den wesentlichen Entwicklungszielen. Und in Zukunft werden Reifen als physische Schnittstelle zur Straße über verschiedene Sensoren das vernetzte und autonome Fahren unterstützen. mehr...

25.Februar 2019 - Fachartikel

Rollwiderstände (Bildquelle: wdk)

Reifen

wdk veröffentlicht Reifen-Wiki

Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (wdk) hat für alle Interessierten ein kostenfreies Reifen-Nachschlagewerk ins Netz gestellt. Denn jeder Autofahrer benötigt und benutzt Reifen, doch nicht alle besitzen ein fundiertes Wissen über die wichtigen Fahrzeugteile. mehr...

7.September 2018 - News

Neue Recyclingmethoden für Altreifen eröffnen Anwendungen von Gummimehl in Thermoplast-Elastomer-Compounds. Bild: Freigeist67/Fotolia

Stand und Perspektiven der Altreifenverwertung

Werkstoffliches Recycling von Reifen

Der Reifen ist das wichtigste Bindeglied zwischen Auto und Straße. Er ist hohen Kräften und einer intensiven Verschleißbeanspruchung ausgesetzt, weshalb Reifen besonders widerstandsfähige Werkstoffe enthalten. Diese Widerstandsfähigkeit und die chemische Zusammensetzung der Verstärkungsfüllstoffe wird jedoch am Ende der Nutzungsdauer zum Problem für das Recycling. Lösungen können die von Wissenschaftlern an der TU Chemnitz entwickelten neuen Werkstoffe mit Reifenrezyklaten sowie die zugehörigen Aufbereitungs- und Verarbeitungstechniken bieten. mehr...

16.Februar 2018 - Fachartikel

Behn Meyer_Bertrand_

Rollwiderstand von LKW-Reifen

NR-Silica-Masterbatches – Ein einfacher Weg der Verarbeitung für qualitativ hochwertige Gummimischungen

Steigende Anforderungen an niedrige Benzinverbräuche bei LKW erhöhen den Druck auf Reifenhersteller zur Verwendung von Kieselsäure in Naturkautschukmischungen. Nur damit erscheint es möglich, weitere Verbesserungen im Rollwiderstand zu erreichen, ohne bei Bremsverhalten und Abrieb weitreichende Kompromisse eingehen zu müssen. Qualitativ hochwertige Naturkautschukmischungen mit Kieselsäure und Silanen in hohen Dosierungen sind mit herkömmlichen Verfahren nicht oder […] mehr...

12.Februar 2018 - Neues aus der Forschung

Hochdisperse Silica werden häufig in Mischungen für  Reifen verwendet. (Bild: Evonik)

Kautschuk und Kieselsäure

Eine erfolgreiche Verbindung

Der aktive Füllstoff Silica ist in der Gummiproduktion inzwischen unverzichtbar. Ausschlaggebend dafür sind die jahrzehntelangen Entwicklungen des internationalen Spezialchemie-Konzerns Evonik Industries und seiner Vorgängergesellschaften, welche die schwierige chemische Verbindung von Kautschuk und Silica erst ermöglichte. mehr...

13.Juni 2017 - Fachartikel

Loader-Icon