Digitalisierung

Kleines Gerät, große Wirkung: Das Modul macht im Sinne von Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things Anlagenvernetzung und damit Effizienzsteigerung möglich. (Bildquelle: Sesotec)

Interlink-Modul

Modul für die digitale Vernetzung

Obwohl Digitalisierung und Industrie 4.0 die Trendthemen in der Industrie sind, gibt es für eine einfache und schnelle Vernetzung von Anlagenkomponenten unterschiedlicher Hersteller bis dato keinen einheitlichen Kommunikationsstandard. Einen Beitrag zur Lösung des Problems liefert Sesotec, Schönberg, mit der Einführung des Interlink-Moduls. mehr...

4.November 2020 - Produktbericht

Checkliste Datenqualität

Checkliste für mehr Datenqualität zum Download

Das erste Halbjahr 2020 hat es mit  Deutlichkeit gezeigt: Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen macht Unternehmen widerstandsfähiger. In den meisten Unternehmen ist das Thema Datenqualität jedoch äußerst unpopulär, weil viele die Nachhaltigkeit einer Dateninspektion in Zweifel ziehen. Der Software-Anbieter Pro Alpha rät Unternehmen, sich dazu vier zentralen Fragen zu stellen: mehr...

3.November 2020 - Produktbericht

Bei der remoten Maschinenabnahme geht ein Vertriebsexperte des Herstellers per iPad mit dem Kunden alle Anforderungen Punkt für Punkt durch. Bildquelle: Arburg

Smarte Maschinentechnik und innovative Lösungen

Digitalisierung steigert Effizienz

In der Digitalisierung liegt ein großes Effizienzpotenzial für Kunststoffverarbeiter. Digitale Produkte und Services bieten vielfältigen Mehrwert und werden auf der digitalen Plattform eines Maschinen- und Anlagenbauunternehmens gebündelt. Das Portal erleichtert die Arbeit über die ganze Wertschöpfungskette des Spritzgießens hinweg. mehr...

12.Oktober 2020 - Fachartikel

Das Einsatzgebiet für digitale Checklisten im Fertigungsumfeld ist vielseitig. (Bildquelle: Adobe Stock)

Digitale Checklisten

Digitale Checklisten: Prozesse standardisieren und Ergebnisse dokumentieren

Checklisten auf Papier sind heute noch weit verbreitet – nicht nur im Produktionsumfeld. Dabei liegen die Vorteile einer digitalen Lösung auf der Hand. Mit digitalen Checklisten bringen MPDV, Mosbach, und Felten, Serrig, einen wirksamen Helfer für den Fertigungsalltag auf den Markt.  mehr...

12.Oktober 2020 - Produktbericht

Mit der Lernfabrik lassen sich reale und digitale Prozesse einer intelligenten Fabrik realitätsgetreu simulieren. (Bildquelle: Fischer)

Lernfabrik 4.0 24 V

SPS-Fabrik mit Lernfaktor

Durchlaufzeiten, Wartung, Materialfluss, Vernetzung, Industrie 4.0: Es sind komplexe Vorgänge, die bei der Planung einer modernen Fertigungsanlage berücksichtigt werden müssen. Fischertechnik, Waldachtal, hat ein Modell entwickelt, mit dem sich solche Vorgänge realitätsgetreu abbilden lassen: Die Lernfabrik 4.0 24 V. Mit dem Industriemodell ist vertiefendes Lernen und Simulieren an einem realistischen Produktionsabbild möglich. mehr...

18.September 2020 - Produktbericht

„Wir erfassen Produktionsdaten nicht nur,  damit wir sie haben, sondern wir machen auch etwas damit.“  Alexander Widmayr,  Produktionsleiter des österreichischen Spritzgießers Rico. Bildquelle: Rico

Digitalisierung über die Produktion hinaus

Im Wissenskreislauf voneinander lernen

Daten erfassen kann jeder. Sie jedoch richtig zu nutzen, grenzt an eine Königsdisziplin. Ein Hersteller von Spritzgusswerkzeugen und Produzent von Silikon- und Mehrkomponententeilen aus Österreich setzt dabei auf eine effiziente Datenevaluierung und nutzt sie abteilungsübergreifend für die Weiterentwicklung von Prozessen und Materialdaten. mehr...

14.September 2020 - Fachartikel

Martin Schürmann,  Managing Director Klöckner Desma Elastomertechnik, Fridingen Bildquelle: alle Desm

Interview mit Martin Schürmann, Managing Director der Klöckner Desma - Regionalisierung und Entkoppelung der Lieferketten

Chancen der Digitalisierung nutzen

Die Krisensituation wird von vielen Unternehmen genutzt, um das Portfolio weiterzuentwickeln. Martin Schürmann, Managing Director der Klöckner Desma, schildert im Interview, welche Projekte das Maschinenbauunternehmen besonders vorangetrieben hat. Regionalisierung sieht er als Chance, um Kautschukverarbeitern einen Vorteil im globalen Wettbewerb zu verschaffen. mehr...

10.September 2020 - Fachartikel

Das neu gestaltete Steuermodul verfügt über eine Vielzahl benutzerfreundlicher Funktionen und eine verbesserte Dosiergenauigkeit. (Bildquelle: Coperion K-Tron)

KCM-III

Dosiersteuerung mit neuer Steuerungstechnologie für mehr Effizienz

Coperion K-Tron, Niederlenz, Schweiz, stellt die neueste Generation der Dosiersteuerung KCM vor. Das neu gestaltete Steuermodul KCM-III verfügt über eine Vielzahl neuer Funktionen, darunter einen neuen 5-Zoll-LCD-Bildschirm mit verbesserter Benutzeroberfläche, eine kontextsensitive Hilfe, ein Edelstahlgehäuse und eine integrierte Ethernet-Fähigkeit mit optionalem Wi-Fi. Mit Ethernet, sowohl kabelgebunden als auch drahtlos, kann auf das Steuermodul über eine benutzerfreundliche Dosierer-Webseite mit einer voll umfänglichen Benutzerschnittstelle zugegriffen werden.  mehr...

3.September 2020 - Produktbericht

Die Smart Factory hat viele Gesichter. Ein digitales Shopfloor-Management unterstützt Unternehmen dabei, von allen Aspekten zu profitieren. (Bildquelle: MPDV)

Digitales Shopfloor Management

Effiziente Wege zur Smart Factory

Papier und Kugelschreiber durch ein Tablet zu ersetzen macht noch keine Smart Factory aus. Vielmehr braucht es ein digitales Shopfloor-Management, das durchgängig sowohl in die Fertigungsprozesse als auch in die IT-Landschaft integriert ist. Zunächst gilt es zu beleuchten, wie ein Unternehmen seine Prozesse auf Vordermann bringen kann. mehr...

10.August 2020 - Produktbericht

Die branchenspezifische Software prüft umgehend unterschiedliche Produktions- und Qualitätsdaten aus der Produktion, verdichtet die Informationen und lässt daraus wertvolle Informationen ableiten. (Bildquelle: Isra)

E Promi

Ertragssteigerung durch Produktionsanalyse in der Folienherstellung

Mit der Production-Management-Intelligence-Lösung E Promi von Isra, Darmstadt, können Hersteller von Kunststoff-Folien die Transparenz ihrer Prozesse steigern: Die Analyse von Produktionsdaten ermöglicht, die Geschwindigkeit in der Linie ohne Qualitätseinbußen zu optimieren, die Fertigung flexibler zu gestalten und zuverlässig Ergebnisse zu erzielen.  mehr...

24.Juli 2020 - Produktbericht

Auszug aus der Studie „Wie digital ist Deutschland“ vom Februar 2020. Bildquelle: Kantar

Lebenslanges Lernen mittels E-Learning

Weiterbildung: Corona verschiebt den Fokus

Ausgelöst durch den Corona Lockdown entstehen spontan zahlreiche digitale Weiterbildungslösungen. Kurzfristig fällt so eine Barriere, die seit Jahrzehnten scheinbar unverrückbar steht. Bisher war Weiterbildung in der Kunststoffbranche fest mit Präsenzveranstaltungen verknüpft. Und das, obwohl die Vorteile von E-Learning zahlreich und überzeugend sind. mehr...

7.Juli 2020 - Fachartikel

Die Produkte sind für die effiziente Herstellung elektronischer Pflaster von Rolle zu Rolle bestens geeignet. Dabei wird die Elektronik auf eine Folie aufgedruckt und für ein gutes Tragegefühl in thermoformbaren Polyurethanschaum eingebettet. (Bildquelle: Covestro)

Platilon

Komplettlösung für moderne tragbare Pflaster

Tragbare elektronische Geräte (Wearables), die wie ein Pflaster auf der Haut kleben, werden bereits in vielen Bereichen der Medizin angewendet, einschließlich der Patientenüberwachung und Diagnose. Die Wearables müssen jedoch für längere Zeit rund um die Uhr getragen werden und daher besonders sanft zur Haut sein, aber auch gut darauf haften. Am Ende sollen sie möglichst schmerzfrei wieder ablösbar sein. mehr...

17.Juni 2020 - Produktbericht

Der Prüfstand kann vollautomatisiert oder manuell betrieben werden. Hierdurch lassen sich auch individuelle Versuche und Aufgaben leicht umsetzen. (Bildquelle: Witte)

Pumpenprüfstand

Neuer Prüfstand für Zahnradpumpen

Mit dem Blick in die Zukunft und den damit verbundenen Anforderungen an Pumpen und Prozesse hat Witte, Tornesch, ein neues Prüffeld in Betrieb genommen.  mehr...

4.Juni 2020 - Produktbericht

Neben einer Vielzahl von Detailverbesserungen setzt die neueste Iteration auf ein wartungsfreundlicheres Design und stellt gleichzeitig die Grundlage für eine KI-unterstützte Objekterkennung. (Bildquelle: Steinert)

Unisort PR Evo 5.0

Mehr Sortiersicherheit durch KI-gestützte Software- und Hardwareupgrades

Einige Sortieranwendungen sind nicht mit herkömmlichen Verfahren umzusetzen – so zum Beispiel die Sortierung von Silikonkartuschen. Aus einer Polyethylen-Außenwand bestehend sind sie wertvolle Rohstoffe für das Recycling. Silikonreste innerhalb der Kartusche können jedoch reine PE-Produkte bis zur Unbrauchbarkeit verunreinigen, sodass sie zwingend vom Materialstrom entfernt werden müssen. Speziell für diesen Anwendungsfall hat Steinert, Köln, den Intelligent Object Identifier entwickelt, eine KI-gestützte Objekterkennung für Sortiermaschinen, um auch anhand weiterer, optisch erfassbarer und charakteristischer Eigenschaften diese Kartuschen zu erkennen und zu isolieren. mehr...

2.Juni 2020 - Produktbericht

Wird man in der Additiv-Masterbatch-Ergebnisliste nicht fündig, kann gleich online ein Angebot für eine individuelle Produktnachstellung angefragt werden. (Bildquelle: Gabriel-Chemie)

Master of Additives

Digitales Additiv-Masterbatch-Search-Tool erleichtert Auswahlprozess

Mit dem digitalen Search-Tool Master of Additives möchte Gabriel-Chemie, Gumpoldskirchen, Österreich, den Kunststoffverarbeitern und Brands den Auswahlprozess für das richtige Additiv-Masterbatch erleichtern.  mehr...

13.Mai 2020 - Produktbericht

Loader-Icon