PP

Fibrillierte Bruchfläche eines PP-Materials nach Versagen durch langsames Risswachstum. (Bildquelle: SKZ)

Forschungsvorhaben

Schnelle Charakterisierung der Spannungsrissbeständigkeit

Polypropylen-Materialien werden für viele langlebige Produkte eingesetzt. Dem Spannungsrissversagen kann jedoch nur auf der Ebene der Molekülstruktur begegnet werden. Prüfmethoden zur schnellen, verlässlichen, quantitativen Charakterisierung der Spannungsrissbeständigkeit ebenso wie die Kenntnis der relevanten Einflussfaktoren sind in diesem Kontext unabdingbar. Das Kunststoff-Zentrum SKZ, Würzburg, arbeitet an einem besseren Verständnis der Faktoren, welche die Spannungsrissbeständigkeit von PP beeinflussen. mehr...

20.Januar 2021 - Produktbericht

Durch das Erwärmen des Materials im Inline-Prozess wird ein sauberes und spanfreies Schnittbild erreicht. (Bildquelle: Rolf Schlicht)

RS Heiztunnel, Multicut MC-NG

Heiztunnel erwärmt starre Kunststoffrohre und -profile vor dem Schneiden

Rolf Schlicht, Reinfeld, hat einen RS-Heiztunnel entwickelt, der starre Kunststoffrohre und -profile vor dem Schneiden erwärmt. Harte Materialien haben teilweise die Eigenschaft, beim Schlagschnitt im kalten Zustand zu splittern oder Schneidspäne zu erzeugen. mehr...

22.Dezember 2020 - Produktbericht

Die Rohrextruder ermöglichen aufgrund ihrer Schneckengeometrie eine hohe Maschinenleistung in kg/h und Polyolefine werden ohne übermäßige mechanische Beanspruchung verarbeitet. (Bildquelle: Bausano)

E-GO

Einschneckenextruder für Polyolefin-Rohre

Die Nachfrage nach Rohren aus Polyolefin nimmt aufgrund der physikalischen und mechanischen Leistungseigenschaften stetig zu. Aus diesem Grund etablieren sie sich als bevorzugte Wahl für den Bau von Infrastrukturen für Kanalisation und Entwässerung sowie der Netze für die Öl- und Gasindustrie. Bausano, Rivarolo Canavese, Italien, ist Hersteller maßgeschneiderter Extrusionslinien für die Verarbeitung von Kunststoffen und präsentiert hierfür die überarbeitete Baureihe von Einschneckenextrudern für die Herstellung von Polyolefin-Rohren. mehr...

17.Dezember 2020 - Produktbericht

Ergebnis der bis 31. März 2022 laufenden Arbeiten sollen Kenntnisse sein, die durch eine Inline-Erfassung und Anpassung der 3D-Druckparameter, Modifizierung der Fertigungstechnologien und simulative Prozessbegleitung die additive Fertigung von deutlich hochwertigeren Kunststoffbauteilen aus teilkristallinen Polymeren ermöglichen, die mechanisch hochbelastbar sind und eine hohe Geometrietreue aufweisen. (Bildquelle: IMWS)

Forschungsprojekt

Verbesserter 3D-Druck mit teilkristallinen Polymeren

Eine wichtige Werkstoffklasse zur additiven Fertigung sind teilkristalline Polymere. Bei der Herstellung anspruchsvoller Kunststoffbauteile aus diesen Materialien gibt es aber noch viele Einschränkungen. Ein Forschungskonsortium aus dem Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg möchte additiv gefertigten Kunststoffbauteilen den Weg in neue Anwendungsfelder bahnen. mehr...

14.Dezember 2020 - Produktbericht

Beim Einsatz von Standard-Additiven (links) kann sich nach einer gewissen Zeit ein weißer Belag bilden. Mit dem Einsatz des neues Anti-Scratch-Additivs (rechts) wird die Entstehung eines unästhetischen weißen Belags auf Produktoberflächen verhindert. (Bildquelle: Lifocolor)

Lifoslip D 20/112 PP

Anti-Scratch-Additiv für besseren Schutz gegen Kratzer und Belag

Mit der Kreation seines neuen Lifoslip D 20/112 PP gelingt Lifocolor, Lichtenfels, eine doppelt vorteilhafte Wirkkombination: Das Anti-Scratch-Additiv entfaltet nicht nur eine hohe Kratzfestigkeit für Polypropylene, sondern vermeidet nachweislich die Entstehung des weißlichen Belags. mehr...

5.November 2020 - Produktbericht

Für diese Farben wird eine Technologie von IR-detektierbarem Schwarz genutzt, um auch die Recycelbarkeit dunkler Farben zu verbessern. (Bildquelle: Clariant)

Cesa-IR-Technologie

Proprietäre Masterbatche überwinden Defizite von Sortiersystemen

Clariant, Muttenz, Schweiz, setzt die Entwicklung neuer Technologien zur Verbesserung der Recycelbarkeit von Kunststoffen fort und erweitert zugleich die Farboptionen. Jüngste Neuerung sind eine Reihe kräftiger, dunkler Farben, die normalerweise den Einsatz von Ruß erfordern würden, womit sie jedoch für die Nahinfrarot-Sensoren automatisierter Polymersortieranlagen in Recyclingzentren nicht detektierbar wären.  mehr...

24.Juli 2020 - Produktbericht

Durch seine Visko-Elastizität ist das  Klebeband für vielfältige Multi-Material-Verbindungen geeignet. (Bildquelle: 3M)

VHB LSE

Neues Klebeband für niederenergetische Oberflächen

Das neue Klebeband VHB LSE von 3M, Neuss, ermöglicht, Materialien mit geringer Oberflächenenergie einfach und zuverlässig zu kleben. Das Klebeband erreicht ohne Haftvermittler auf Kunststoffen wie PP, TPO oder TPE und auf glas- und carbonfaserverstärkten Verbundmaterialien mit geschlossener Oberfläche eine sehr gute Klebeleistungen. mehr...

27.Januar 2020 - Produktbericht

Die Modifikatoren für PP steigern die Schlagzähigkeit und Fließfähigkeit von recycelten PP-Kunststoffen, Blends und PP-Schlagzähcopolymeren. (Bildquelle: Milliken)

Hyperform, Deltamax, Clearshield

Additiv eröffnet neue Möglichkeiten zur Substitution teurerer technischer Kunststoffe durch PP

Milliken, Gent, Belgien, stellt mit Hyperform HPN 715 das jüngste Mitglied an Nukleierungsmittel für PP und Polyethylen vor. Das Additiv eröffnet neue Möglichkeiten zur Substitution teurerer technischer Kunststoffe durch PP in anspruchsvollen Anwendungen. Es liefert eine optimierte Balance mehrerer Kernfaktoren, während es gegenüber anderen fortschrittlichen Nukleierungsmitteln zugleich eine höhere Wärmeformbeständigkeit besitzt. mehr...

15.Oktober 2019 - Produktbericht

Türmodule aus glasfaserverstärktem Polypropylen (Bildquelle: Asahi Kasei)

ThermyleneP 11

Neue glasfaserverstärkte Polypropylene eröffnen neue Möglichkeiten für das Dünnwand-Spritzgießen

Die chemisch gekoppelten PP-Compounds der ThermyleneP-11-Familie von Asahi Kasei, Düsseldorf, sind mit 30, 40, 45 oder 50 Prozent Glasfaseranteil erhältlich. Mit dem Schmelzflussindex von 10-25 g/10 min ist damit auf Kundenbedürfnisse abgestimmtes, dünnwandiges Spritzgießen möglich.  mehr...

6.September 2018 - Produktbericht

Türmodule aus glasfaserverstärktem Polypropylen (Bildquelle: Asahi Kasei)

ThermyleneP 11

Neue glasfaserverstärkte Polypropylene eröffnen neue Möglichkeiten für das Dünnwand-Spritzgießen

Die chemisch gekoppelten PP-Compounds der ThermyleneP-11-Familie von Asahi Kasei, Düsseldorf, sind mit 30, 40, 45 oder 50 Prozent Glasfaseranteil erhältlich. Mit dem Schmelzflussindex von 10-25 g/10 min ist damit auf Kundenbedürfnisse abgestimmtes, dünnwandiges Spritzgießen möglich.  mehr...

14.August 2018 - News

Je nach Anwendung sind hohe Transparenz oder gute Steifigkeit und Zähigkeit entscheidende Kriterien für die Werkstoffwahl. (Bildquelle: www.shutterstock.com/Andrew Rafalsky)

Purell EP370S, Purell RP375R

Neue Polyolefine für die Medizintechnik

Um kontinuierlich eine breite Auswahl an Kunststoffen für die Herstellung medizintechnischer und pharmazeutischer Produkte anzubieten, hat Ultrapolymers, Augsburg, die Distributionsvereinbarung für die Styrenic Specialties von Ineos Styrolution, Frankfurt, auf ganz Europa ausgeweitet. Darüber hinaus umfasst das Produktportfolio jetzt auch die neuen Polyolefine von Lyondell Basell, Frankfurt. In Kombination mit dem umfangreichen, technischen Fachwissen sowie langjähriger Erfahrung in Konstruktion und Verarbeitung tragen diese Kunststoffe dazu bei, dass neue Produkte schneller und mit mehr Sicherheit zur Marktreife kommen.  mehr...

12.April 2018 - Produktbericht

Klappdeckelverschlüsse aus Regranulat (Bildquelle: Grüner Punkt)

Systalen PP

Neue Anwendungen für PP-Regranulate

Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland , Köln, produziert maßgeschneiderte Regranulate sowohl für hochfeste technische Bauteile als auch in hochreiner Qualität, wie sie beispielsweise für Verkaufsverpackungen erforderlich sind. Neue Anwendungen für Systalen-PP-Regranulate in Standard- und Primus-Qualität präsentierte der Hersteller jetzt auf der Fakuma. mehr...

2.November 2017 - Produktbericht

Purell KT MR 07

Hoch kompatibel mit Polypropylen

Durch die hohe Kompatibilität von Purell KT MR 07 mit Polypropylen können Materialien mit einem breit gefächerten Härte- und Flexibilitätsprofil nach individuellen Anforderungen generiert werden. mehr...

8.September 2017 - Produktbericht

Insgesamt sind in jedem Astra-Modell rund 35kg  PP mit niedriger Dichte verbaut. (Bildquelle: Borealis)

Polypropylen

Opel Astra – Einsatz von Polypropylen-Werkstoffen mit niedriger Dichte

Borealis, Wien, Österreich, und Borouge,  Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, entwickeln kontinuierlich neuartige und maßgeschneiderte Materiallösungen für die Automobilindustrie, welche die Leichtbauweise unterstützen. Ein aktuelles Beispiel für Gewichtseinsparungen bei Fahrzeugen ist der neue Opel/Vauxhall Astra. mehr...

6.März 2017 - Produktbericht

Polypropylen

K 2016: Für geringere Materialstärke formstabiler Verpackungen

Formstabile Verpackungen, die mit dem Flowpact-Polypropylen-Impact-Copolymer Sabic PP FPC45 von Sabic, Sittard, Niederlande, hergestellt werden – darunter auch Typen, die nicht heiß abfüllbar sind – verfügen über eine deutlich höhere Druckfestigkeit als identische Produkte aus vergleichbaren Materialien. mehr...

7.Oktober 2016 - Produktbericht

Loader-Icon