Recycling

Kunststoffteile erhalten eine Identitätssignatur wie die eines Fingerabdrucks. (Bildquelle: Gabriel Chemie)

Tagtec

Kunststoffteile erhalten eine individuelle DNA

Eine neue Produktserie ermöglicht es, Informationen in Kunststoffen so zu generieren, sodass Materialdefinitionen, aber auch die Erkennung sämtlicher einzelner Teile, gewährleistet sind. Anders gesagt: Kunststoffteile erhalten eine individuelle DNA, eine Identitätssignatur wie die eines Fingerabdrucks. mehr...

18.September 2019 - Produktbericht

NIR-Detektionstests mit dem Additiv-Masterbatch  zeigen gute Resultate. Dabei bietet HDPE mit dem Masterbatch (braun) ein Reflexionsvermögen vergleichbar mit dem von ungefärbtem HDPE (blau) und ermöglicht im Gegensatz zu herkömmlich rußpigmentiertem HDPE (grün) und LDPE (rot) eine leichte Trennung der Polymere. (Bildquelle: Clariant)

Cesa-IR

Additiv-Masterbatch macht schwarze Kunststoffverpackungen für Sortiersysteme sichtbar

Mit Cesa IR bietet Clariant, Muttenz, Schweiz, ein neues Additiv-Masterbatch, um dunkelfarbige Kunststoffe für die in automatisierten Sortiersystemen für Polymer eingesetzten Nahinfrarot-Sensoren sichtbar zu machen. Bei den meisten automatisierten Sortiersystemen werden Verpackungsmaterialien mit Infrarot-Licht bestrahlt. mehr...

17.September 2019 - Produktbericht

Das Recycling von Kunststoffen ist eines der zentralen Themen des Messeauftritts. (Bildquelle: Baerlocher)

Resin Stabilization Technology

Hochleistungs-Additive für das Recycling

Baerlocher, Unterschleißheim, wird an seinem Stand die T-Blend-Produkte Baeropol zeigen, die maßgeblich zur Lösung verschiedener Recyclingprobleme beitragen. Die staubfreien, einfach zu implementierenden Additive basieren auf der Resin Stabilization Tech­nology, die für synergetische Effekte mit traditionellen Antioxidantien sorgt. mehr...

16.September 2019 - Produktbericht

Systemlösung für das Post-Consumer Kunststoffrecycling (Bildquelle: Lindner)

Micromat, Hot-Wash-System

Fokus auf Systemlösungen im Kunststoffrecycling

Circular Economy und Recyclingunternehmen sind aus der Nische ins Rampenlicht gerückt. Wenn man dazu noch aktuelle Kampagnen großer Markenartikelhersteller betrachtet, zeigt sich das enorme Potenzial. Weltweit fordern Konsumenten einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und damit besonders Polymeren. Viele Hersteller reagieren bereits auf diesen Trend und versuchen möglichst viele Produkte mit einem Anteil an Recycling-Material zu verarbeiten. mehr...

13.September 2019 - Produktbericht

Das halogenfreie Flammschutzmittel ermöglicht den verstärkten Einsatz von Recyclaten in E&E- und  Kraftfahrzeugteilen bei stabiler Flammwidrigkeit. (Bildquelle: Clariant)

Exolit OP

Flammschutzmittel behält Flammwidrigkeit auch nach dem Recyceln von Produktionsabfall

Das Fraunhofer LBF hat jetzt bestätigt, dass technische PA6- und PA66-Kunststoffe, die das halogenfreie Flammschutzmittel Exolit OP von Clariant, Muttenz, Schweiz, enthalten, selbst bei wiederholtem Recyceln in den Produktionsfluss ihre Flammwidrigkeit gemäß UL94 V-0 beibehalten. mehr...

5.September 2019 - Produktbericht

Die Grafik veranschaulicht die Retention der Schlagzähigkeit von recyceltem, homopolymerem Polypropylen mit dem neuen Additiv. (Bildquelle: Riverdale)

+Restore

Flüssiges Additiv verbessert physikalische Eigenschaften von recycelten Polymeren

Ein neues, flüssiges Additiv reduziert die während des Schmelzvorgangs auftretende Zersetzung von Polymeren und erhöht den Erhalt der physikalischen Eigenschaften von Regranulat – im Vergleich zu unverändertem Material – erheblich. mehr...

4.September 2019 - Produktbericht

Manfred Hackl, CEO der Erema (Bildquelle: VDMA)

VDMA Interviewserie im Vorfeld der K 2019

Die Recycler investieren derzeit kräftig

Der VDAM sieht große Entwicklungsschritte im mechanischen Recycling, denn das chemisches Recycling kann bestenfalls Ergänzung sein. Die Kreislaufwirtschaft bietet Exportchancen. Immer mehr internationale Konsumgüterhersteller versprechen, in absehbarer Zeit nur noch recyclingfähige Produkte auf den Markt zu bringen. Im Interview mit dem VDMA legt Manfred Hackl, CEO Erema, seine Einschätzung dar. mehr...

12.August 2019 - News

(Bildquelle: bridge - stock.adobe.com)

Wert erhalten – Ressourcen sparen

Kreislaufwirtschaft wird zentrales Thema der K 2019

Produkte aus Kunststoff sind aus kaum einem Lebensbereich mehr wegzudenken. Trotz seiner vielen Vorteile ist der wichtige Grundstoff aber seit einiger Zeit in Misskredit geraten - wegen des Kunststoffabfalls, der ganze Landstriche vermüllt und in riesigen Teppichen auf den Weltmeeren schwimmt. Aber dieses Problem ist lösbar. Eine zentrale Rolle nimmt dabei die Kreislaufwirtschaft ein, die auch ein zentrales Thema der K 2019, vom 16. bis 23. Oktober 2019 in Düsseldorf, sein wird. mehr...

9.August 2019 - News

Attraktiv gestaltete Körbe aus 100 % Recyclingware werden vom Verbraucher gut angenommen. (Bildquelle: DSD).

Schwerpunktthema K 2019

Recycling ist wichtiger Baustein der Kreislaufwirtschaft

Der Themenkomplex Recycling spielt auf der K 2019 in Düsseldorf eine große Rolle. Das gesamte Themenfeld Circular Economy wird in K Specials erörtert und diskutiert. Die Sonderschau „Plastics shape the Future“ möchte dabei die Politik und gesellschaftlich relevante Gruppen einbinden, während der „Science Campus“ für den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft steht. Den Messebesucher erwarten vielfältige Lösungsansätze rund um die „grüne“ Thematik, denn die Branche hat in den letzten Jahren viel auf den Weg. mehr...

7.August 2019 - News

Fig. 5: SEM images of a) the NS composite with different PF contents and  b) the NS composite with urea contents at 5% PF.

Biopolymer-Komposite

Eine neue Art von Kompositen aus Altpapier-Faser und modifizierter Stärke für betriebliche Anwendungen

Das Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der Herstellung und der Eigenschaften von einem neuen Biopolymer-Komposit, welches aus Altpapier (PF) und aus mit Maniokastärke gepfropftem Naturkautschuk- (NS) durch eine wasserbasierende industrielle Methode hergestellt wurde. mehr...

16.April 2019 - Neues aus der Forschung

Produktion & Automation

Rigid Packaging – Neue Trends und Innovationen

Aufgrund steigender Energie- und Rohstoffkosten sowie immer anspruchsvollerem Produktdesign in Kombination mit zunehmenden Anforderungen an die Nachhaltigkeit steht die Verpackungstechnik vor neuen Herausforderungen. Aktuell werden je nach Prozess zwischen 70-90 % der anfallenden Produktionskosten einer Verpackungseinheit für das Material aufgewendet. Aufgrund dieser dominierenden Kostenposition des Verpackungsmaterials wird durch alternative Materialien, optimierte Prozessführung und Produktdesigns die […] mehr...

8.Februar 2019 - News

Die konischen Gleichlauf-Doppelschneckenextruder sind in 5 Größenstufen mit einer Durchsatzleistung von 150 bis 2.500 kg/h, abhängig von der Viskosität und Eigenschaften des Aufgabematerials, verfügbar. (Bildquelle: MAS)

Doppelschnecken-Extruder, Schmelzefilter, DRD-Trockenreiniger

Fakuma 2018: Rezyklieren und Compoundieren mit der gleichen Anlage

Auf der Messe zeigt MAS, Pucking, Österreich, einen Querschnitt über die neuesten Entwicklungen der drei Produktgruppen konischer Gleichlauf-Doppelschnecken-Extruder, kontinuierliche Scheiben-Schmelzefilter sowie DRD-Trockenreiniger für Kunststofffolien. mehr...

17.Oktober 2018 - Produktbericht

Recycling-Anlage (Bildquelle: Sikoplast)

Recycling

Fakuma 2018: Hohe Flexibilität bei der Aufbereitung schwieriger Technischer Kunststoffe

Sikoplast, Siegburg, verfügt über hohe Flexibilität, wenn es um die Aufbereitung schwieriger Technischer Kunststoffe geht.  Dazu zählt beispielsweise PVB, welches unter anderem als Zwischenschicht zwischen den Glasscheiben von Windschutzscheiben eingesetzt wird. mehr...

28.September 2018 - Produktbericht

Der Schmelzefilter sorgt für hohe Durchsätze, je nach Filterfeinheit sowie Art und Verschmutzungsgrad der zu reinigenden Schmelze, bei zugleich sehr geringen Schmelzeverlusten. (Bildquelle: Ettlinger)

ERF350

Schmelzefilter filtert bis zu 3.800kg verschmutzte Kunststoffschmelze pro Stunde

Mit dem Schmelzefilter Typ ERF350 setzt Ettlinger, Königsbrunn, neue Benchmarks in der Filtration verschmutzter Kunststoffschmelzen. Als erstes Modell einer deutlich leistungsgesteigerten Generation der Baureihe eignet er sich für die Verarbeitung aller gängigen Polyolefine und Polystyrole sowie einer Vielzahl technischer Kunststoffe wie Styrolcopolymere, TPE und TPU. Wie alle ERF-Typen ist er in der Lage, Fremdstoffe wie Papier, Aluminium, Holz, Elastomere oder höher aufschmelzende Kunststoffe mit Verschmutzungen bis zu 18 Prozent abzutrennen. mehr...

8.Mai 2018 - Produktbericht

Unbenannt

Polyurethane & Thermoplaste

Thermoplastische Mischungen auf Basis von Abfallreifen und Polyamid 12

Eines der wesentlichen Umweltprobleme der heutigen Zeit ist die Entsorgung von Altreifen. Eine zukunftsweisende Vorgehensweise ist die Herstellung von weichen Kunststoffen oder thermoplastischen Elastomeren durch Mischen von gemahlenen Altreifengummi (GTR) mit geschmolzenen Thermoplasten. mehr...

16.April 2018 - Neues aus der Forschung

Seite 1 von 512345
Loader-Icon