Recycling

Mit Hilfe der Kombination aus handlichem Messgerät, der intelligenten Datenanalyse und der mobilen App lassen sich Kunststoffe genau bestimmen und unterscheiden. (Bildquelle: Trinamix)

NIR-Spektroskopie-Lösung

Kunststoff-Sortierung leicht gemacht

Trinamix, Ludwigshafen, hat eine neue Anwendung für die mobile Nahinfrarot-Spektroskopie-Lösung entwickelt. Mit Hilfe der Kombination aus handlichem Messgerät, intelligenter Datenanalyse und mobiler App lassen sich nun auch Kunststoffe genau bestimmen und unterscheiden. mehr...

23.September 2020 - Produktbericht

Weniger CO2, weniger Plastikmüll, weniger Erdöl-Verbrauch: Das ist sowohl ökonomisch als auch ökologisch ein lohnenswertes Ziel. (Bildquelle: Tinby)

Repurpose

Forschungsprojekt: Recycling von Polyurethan

Polyurethan ist Bestandteil vieler Gegenstände des täglichen Lebens und spielt eine wichtige Rolle bei der Energieeinsparung und der Gewinnung elektrischer Energie aus erneuerbaren Energiequellen. Allerdings werden Bestandteile aus PU am Ende ihrer Lebensdauer gegenwärtig auf der Mülldeponie entsorgt. Eine praktikable Möglichkeit, die Grundelemente des Kunststoffs zurückzugewinnen, gibt es bislang nicht. Der PUR-Hersteller Tinby, Søndersø, Dänemark, will das mit seinen Partnern jetzt ändern. mehr...

22.September 2020 - Produktbericht

Ein Faserband wird mit UV-Licht beleuchtet. Selbst wenn der Anteil markierter recycelter Fasern so gering ist, dass er – wie hier im Bild – nicht sichtbar erscheint, kann der Sensor ihn erfassen. (Bildquelle: Tailorlux)

Nachweismethode

Nachweismethode für recycelte Kunststofffasern

Textilfasern bestehen größtenteils aus Baumwoll- oder Kunstfasern. Als Ausgangsstoff für Kunstfasern aus Polyester wird meistens Virgin-PET verwendet. Aus den Polyesterfasern von gebrauchten Textilien kann durch ein chemisches Verfahren Recycling-PET hergestellt werden, wobei dessen Qualität genauso hoch ist, wie die des Virgin-PET. Für die Kunststoff- und Textilindustrie ist das rPET deswegen eine Maßnahme, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. mehr...

22.September 2020 - Produktbericht

Die Partner der Initiative New Life haben es sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Produkte aus ELT zu fördern und Menschen dafür zu sensibilisieren, bewusst zu konsumieren. (Bildquelle: wdk)

Initiative New Life

Recycling von Altreifen ist alternativlos

Die Initiative New Life setzt sich für die Kreislaufwirtschaft ein. Ihr Spezialgebiet ist die Herstellung von Produkten aus End-of-Life-Tyres (ELT). In Deutschland und Europa dürfen Reifen nicht deponiert werden. Als Alternativen bleiben die Vermeidung von Altreifen, was zumindest mittelfristig kaum möglich sein wird, die Wiederverwendung zum Beispiel in Form von Runderneuerung sowie die stoffliche und die thermische Verwertung. mehr...

17.September 2020 - News

PET aus Flaschenmahlgut wird zu Elektro-, Elektronik-, Isolations- und Akustikbauteilen verarbeitet. (Bildquelle: KUZ Leipzig)

Forschungsprojekt Recyschaum

Upcycling von Rezyklaten aus der Circular Plastics Economy für geschäumte Leichtbauanwendungen

Im Mai startete am Kunststoff-Zentrum Leipzig der Kick-Off des neuen, vom BMWi geförderten Projekts Recyschaum. Wie schon der Name anklingen lässt, verbindet es die Themen Recycling und Schaum. Motivation für das Projekt sind europäische Richtlinien, die eine deutliche Steigerung beim Einsatz von Recyclingmaterial fordern. Die praktische Umsetzung jedoch liegt in der Hand der Unternehmen. mehr...

16.September 2020 - Produktbericht

Das Masterbatch trägt maßgeblich dazu bei, dass sich die Recyclingquote deutlich erhöhen lässt.  (Bildquelle: Rowa)

Rowalid-IR

Masterbatch für Schwarzeinfärbung ohne Ruß

In der Kunststoff-Sortierung gab es bisher gerade bei den beliebten dunklen Kunststoffen Schwierigkeiten, die einen Recyclingvorgang verhinderten. Die Sortierung für das Kunststoffrecycling erfolgt mit der NIR-Sensortechnologie, die das vom Kunststoff reflektierte Nah-Infrarot-Spektrum auswertet. Die Kunststoff-Sorten können so aufgrund ihrer charakteristischen Spektren identifiziert, damit auch sortiert und recycelt werden – jedenfalls überwiegend. mehr...

16.September 2020 - Produktbericht

In der Kunststoffindustrie können Spritzgießmaschinen und Peripheriegeräte wie Metall-Separatoren, über die OPC-UA-Plattform miteinander kommunizieren. (Bildquelle: Sesotec)

OPC UA

Produktion ohne Maschinenstillstand

Maschinenstillstand ist ein Albtraum für jedes Unternehmen, denn die Fehlersuche ist oft aufwändig, langwierig und damit kostenintensiv. Wichtiger Bestandteil von Industrie 4.0 ist der Austausch von Daten in der Produktion. Für diesen Zweck etabliert sich zunehmend der offene Schnittstellenstandard OPC UA (Open Platform Communications Unified Architecture). mehr...

1.September 2020 - Produktbericht

Auch das Einfärben von Einfärbung von Lebensmittelverpackungen ist kein Problem. (Bildquelle: BASF Colors & Effects)

Sicopal Black K 0098 FK

Neues Schwarz ermöglicht Recycling dunkler Kunststoffe

Kunststoffe, die mit Ruß eingefärbt werden, bleiben aufgrund der absorbierenden Eigenschaften der Pigmente von Abfallsortiermaschinen unentdeckt. Selbst Spuren von Ruß können die Sortierung von Polymerabfällen mit Nahinfrarot behindern. Folglich kann der Kunststoff für die weitere Verwertung nicht erkannt werden und der Abfall wird verbrannt oder deponiert. Aufgrund dieser Problematik trägt der Ersatz von Ruß durch das NIR-reflektierende Sicopal Black K 0098 FK von BASF Colors & Effects, Ludwigshafen, zu einem intelligenten Recycling von Kunststoffen bei.  mehr...

21.August 2020 - Produktbericht

Fig. 1: FT-IR spectra of the pure polyols and the polyurethane foam used in recycling.

Die Reaktion der Polyolumsetzung

Chemisches Recycling von Polyurethan-Schaumabfällen durch mit Glycolyse mit Zeolith-Katalysatoren

Es wurde die Wirkung von unterschiedlichen Verhältnissen von Ca-Zeolith- und Na-Zeolith-Katalysatoren auf die Glykolysereaktion bei der chemischen Rückgewinnung von Polyol aus flexiblen Polyurethan (PU)-Schäumen untersucht. mehr...

5.August 2020 - Neues aus der Forschung

Kaffeekapseln – Eine mögliche Anwendung für das neue Compound (Bildquelle: BIO-FED)

M·Vera GP1012

Heimkompostierbares und bodenabbaubares Compound für Spritzgussanwendungen

Neben zahlreichen Typen für die Folienextrusion bietet BIO-FED, Köln, auch Compounds für den Spritzguss an. Je nach Anforderungsprofil sind diese Compounds in verschiedenen Umgebungen biologisch abbaubar, für den dauerhaften Einsatz geeignet und zudem komplett oder teilweise aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Das neue M·Vera GP1012 wurde speziell für den Spritzguss konzipiert. mehr...

30.Juli 2020 - Produktbericht

Für diese Farben wird eine Technologie von IR-detektierbarem Schwarz genutzt, um auch die Recycelbarkeit dunkler Farben zu verbessern. (Bildquelle: Clariant)

Cesa-IR-Technologie

Proprietäre Masterbatche überwinden Defizite von Sortiersystemen

Clariant, Muttenz, Schweiz, setzt die Entwicklung neuer Technologien zur Verbesserung der Recycelbarkeit von Kunststoffen fort und erweitert zugleich die Farboptionen. Jüngste Neuerung sind eine Reihe kräftiger, dunkler Farben, die normalerweise den Einsatz von Ruß erfordern würden, womit sie jedoch für die Nahinfrarot-Sensoren automatisierter Polymersortieranlagen in Recyclingzentren nicht detektierbar wären.  mehr...

24.Juli 2020 - Produktbericht

Im Doppelschneckenextruder werden die zerkleinerten Produktionsabfälle so aufbereitet, dass sie dem Produktionsprozess von Mehrschichtfolien wieder zugeführt werden können – bei konstant hoher Qualität des Endprodukts. (Bildquelle: Coperion)

Mehrschichtfolien-Recycling

Closed-Loop-Lösung: Mehrschichtfolien-Recycling vermeidet Produktionsabfälle

Coperion, Stuttgart, setzt ein Closed Loop-Konzept für die Produktion von flexiblen Mehrschichtfolien um. Hierfür wurde eine Lösung entwickelt, bei dem Mehrschichtfolien-Produktionsabfälle zu 100 Prozent wiederaufbereitet und in einem geschlossenen Kreislauf zurück in den Produktionsprozess eingespeist werden. mehr...

17.Juli 2020 - Produktbericht

Modulares System zur Wiederaufbereitung von Wasser und Abrasivsand (Bildquelle: STM)

One-Clean-System

Abrasiv-Recycling: Kosten & Ressourcen sparen beim Wasserstrahlschneiden

Wasserstrahl-Schneidanlagen benötigen für den laufenden Betrieb Wasser und Abrasivsand. Letzterer ist der größte variable Kostenfaktor beim Wasserstrahlschneiden und eine knappe Ressource. Dieses Potenzial hat STM, Schweinfurt, erkannt und mit dem One Clean ein modulares System zur Schonung dieser natürlichen Ressource entwickelt. mehr...

11.Juni 2020 - Produktbericht

Querschnitt einer Mehrlagenfolie (Fraunhofer IMWS)

Natürliche Beschichtungen

Biopolymerbasierte Mehrlagenfolien mit natürlichen Beschichtungen für Lebensmittelverpackungen

Für Lebensmittelverpackungen werden zumeist flexible, transparente Folienprodukte verwendet. Diese benötigen eine hohe mechanische Stabilität und bewahren durch eingebrachte Migrationsbarrieren sowohl Aroma- sowie Geschmacksstoffe der Produkte als auch die Haltbarkeit. Hierzu kommen häufig Mehrlagenfolien zum Einsatz, die verschiedene Materialeigenschaften miteinander kombinieren. Um die Recycling-Quote für Kunststoffverpackungen zu verbessern, arbeiten das Fraunhofer IMWS, Halle, und Polifilm Extrusion, Weißandt-Gölzau, jetzt an einem Forschungsvorhaben: Gemeinsam wollen die Wissenschaftler biopolymerbasierte Folien für Lebensmittelverpackungen herstellen, die den Anforderungen genügen, nachhaltiger hergestellt und besser recycelt werden können.  mehr...

8.Juni 2020 - Produktbericht

Die Matrix der neuen Halbzeuge besteht zur Hälfte aus Rezyklaten, die aus der Verwertung von Mehrweg-Wasserflaschen aus Polycarbonat stammen. (Bildquelle: Lanxess)

Tepex

Endlosfaserverstärkte Thermoplast-Composites mit rezykliertem Polycarbonat: Aus Wasserflaschen werden Laptopdeckel

Bond-Laminates, ein Unternehmen von Lanxess, Köln, baut zurzeit eine neue Produktreihe im Bereich endlosfaserverstärkte, thermoplastische Verbundwerkstoffen auf. Die Matrix der neuen Halbzeuge besteht zur Hälfte aus Rezyklaten, die aus der Verwertung von Mehrweg-Wasserflaschen aus Polycarbonat stammen. Damit zielt das Unternehmen vor allem auf Anwendungen für die Informations- und Kommunikationsbranche. mehr...

5.Juni 2020 - Produktbericht

Loader-Icon