Recycling

Lifocycle-Stab

Lösungen für Farbstabilität und Sortierfähigkeit bei Recyclingkreisläufen

Damit die werkstoffliche Wiederverwertung von Thermoplasten gelingt, kommt es darauf an, ihre Recyclingfähigkeit bereits bei der Herstellung der Primärprodukte sicherzustellen. Zudem gilt es, im Recyclingprozess selbst darauf hinzuwirken, dass Altkunststoff-Chargen sortierfähig sind. Das Ziel ist die Herstellung von Rezyklaten mit reproduzierbarer Qualität. Dies unterstützt die Produktfamilie Lifocycle von Lifocolor, Lichtenfels.  mehr...

13.November 2020 - Produktbericht

Die Schneidmühle bewältigt einen Materialdurchsatz von bis zu 35 kg/h. (Bildquelle: Wittmann)

G-Max 13

Schneidmühle für das Inline-Recycling von weichen bis mittelharten Angüssen

Die Schneidmühle G-Max 13 von Wittmann, Nürnberg, eignet sich für das Inline-Recycling von weichen bis mittelharten Angüssen aus PP, PE, ABS und PU – wobei sie an Spritzgießmaschinen mit bis zu 230 Tonnen Schließkraft zum Einsatz kommen kann.  mehr...

27.Oktober 2020 - Produktbericht

Die Studie beschreibt das technologische Potenzial der Klebtechnik für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. (Bildquelle: Fraunhofer IFAM)

Studie Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik

Studie: Klebtechnik unterstützt Kreislaufwirtschaft und Ökobilanzen

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen bei der Herstellung, Nutzung und Entsorgung eines Produktes wird durch die Gesetzgebung bestimmt und innerhalb der Gesellschaft gefordert. In der Industrie sind deshalb Materialentwicklungen und Verbindungstechnologien zur Ressourcenschonung und Vermeidung einer Linearwirtschaft gefragt. Für dieses Ziel haben Experten des Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen, ihr Fachwissen gebündelt und in der Studie „Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik“ veröffentlicht. mehr...

26.Oktober 2020 - Produktbericht

Durch die vollständige Eigenfertigung des Einwellenzerkleinerers können spezifische Bedürfnisse der Anwender ohne großen Aufwand erfüllt werden. (Bildquelle: Zeno)

ZTLL

Einwellenzerkleinerer für das Zerkleinern von Post-Industrial-Recycling-Material

Die Ansprüche an das Recycling von Kunststoffen wachsen. Dem Zerkleinern als erstem Schritt der Aufbereitung kommt hierbei eine hohe Bedeutung zu. Der Einwellenzerkleinerer ZTLL von Zeno, Norken, eignet sich für das Zerkleinern von Post-Industrial-Recycling-Material. Er verfügt über einen Vollstahlrotor mit einem Durchmesser bis zu 750 mm und eine lastabhängige hydraulische Materialzufuhr. Die hart-zähen Schneidplatten sitzen auf formschlüssig eingeschraubten Haltern im Rotor. mehr...

21.Oktober 2020 - Produktbericht

Mit dem Analysesystem lässt sich in wenigen Minuten die Qualität von Kunststoff-Flakes und -Mahlgütern präzise bestimmen. (Bildquelle: Sesotec)

Flake Scan

Minutenschnelle Qualitätsanalyse von Kunststoff-Flakes und -Mahlgütern

Für Hersteller und Verarbeiter von Kunststoff-Flakes, und -Mahlgütern ist die Gewährleistung einer hohen Materialqualität ein entscheidender Faktor. Je nachdem wie das Rezyklat verwendet werden soll, aber auch zur Bewertung des Recycling-Sortierprozesses muss die Qualität von Materialchargen oft mit aufwändigen manuellen, visuellen oder thermischen Stichprobenanalysen beurteilt werden. Um den Aufwand zu reduzieren, hat Sesotec, Schönberg, das Analysesystem Flake Scan entwickelt. mehr...

16.Oktober 2020 - Produktbericht

Das Gerät wird direkt im Luftstrom unter der thermischen Trocknung montiert und nutzt das unterschiedliche Flugverhalten von harten Bestandteilen und leichten Folien zum Separieren der Fremdstoffe. (Bildquelle: Lindner)

Film Examiner

Verbessert die Output-Qualität in Folienwaschanlagen

Die neueste Entwicklung für das PE- Folienrecycling von Lindner Washtech, Großbottwar, nennt sich Film Examiner und wird unmittelbar vor dem Extruder als letzte Qualitätskontrolle des Output-Materials eingesetzt. mehr...

14.Oktober 2020 - Produktbericht

Infrarot-Drehrohr (Bildquelle: Kreyenborg)

IR-Clean

PET-Recycling-Lösungen: Ohne Linienumbau zur Lebensmitteltauglichkeit

Ohne jeglichen Umbauaufwand lässt sich eine PET-Folien- oder Plattenlinie mit dem IR-Clean von Kreyenborg, Senden, nachrüsten. Lebensmitteltauglichkeit der Halbzeuge und Leistungsoptimierung der Produktionslinie sind garantiert. mehr...

12.Oktober 2020 - Produktbericht

Dir Multi-Sensorsortiersysteme separieren in der Recyclinganlage Fehlfarben, Fremdkunststoffe und Metalle aus den Kunststoff- Flakes aus. (Bildquelle: Sesotec)

Purifier+

Sortiersysteme sichern die Qualität in der PET-Flake-Produktion

Multipet, Bernburg, stellt PET-Flakes aus gebrauchtem PET-Material her und gilt als wichtiger Lieferant von recycelten Sekundärrohstoffen für die kunststoffverarbeitende Industrie. Die vorsortierten PET-Abfälle erhält das Unternehmen in Ballen gepresst. Nach Auflösung der Ballen werden die vorsortierten Kunststoffe zunächst auf Störstoffe untersucht, anschließend gemahlen und intensiv gewaschen. mehr...

30.September 2020 - Produktbericht

Abb 1_Tawfik

Bioabbaubarkeit von HWC-Platten

Biologische Leistungsfähgikeit von Hartholzkompositen, zusammengesetzt aus Reisstrohund Polystyrolschaumabfall

The objective of this study was to evaluate the biological resistance of Hard Wood Composite (HWC) panel incorporating various concentrations of Zinc Borate (ZB) and / or Magnesium Hydroxide (MH) against some fungi and bacteria decay. mehr...

30.September 2020 - Neues aus der Forschung

Mit Hilfe der Kombination aus handlichem Messgerät, der intelligenten Datenanalyse und der mobilen App lassen sich Kunststoffe genau bestimmen und unterscheiden. (Bildquelle: Trinamix)

NIR-Spektroskopie-Lösung

Kunststoff-Sortierung leicht gemacht

Trinamix, Ludwigshafen, hat eine neue Anwendung für die mobile Nahinfrarot-Spektroskopie-Lösung entwickelt. Mit Hilfe der Kombination aus handlichem Messgerät, intelligenter Datenanalyse und mobiler App lassen sich nun auch Kunststoffe genau bestimmen und unterscheiden. mehr...

23.September 2020 - Produktbericht

Weniger CO2, weniger Plastikmüll, weniger Erdöl-Verbrauch: Das ist sowohl ökonomisch als auch ökologisch ein lohnenswertes Ziel. (Bildquelle: Tinby)

Repurpose

Forschungsprojekt: Recycling von Polyurethan

Polyurethan ist Bestandteil vieler Gegenstände des täglichen Lebens und spielt eine wichtige Rolle bei der Energieeinsparung und der Gewinnung elektrischer Energie aus erneuerbaren Energiequellen. Allerdings werden Bestandteile aus PU am Ende ihrer Lebensdauer gegenwärtig auf der Mülldeponie entsorgt. Eine praktikable Möglichkeit, die Grundelemente des Kunststoffs zurückzugewinnen, gibt es bislang nicht. Der PUR-Hersteller Tinby, Søndersø, Dänemark, will das mit seinen Partnern jetzt ändern. mehr...

22.September 2020 - Produktbericht

Ein Faserband wird mit UV-Licht beleuchtet. Selbst wenn der Anteil markierter recycelter Fasern so gering ist, dass er – wie hier im Bild – nicht sichtbar erscheint, kann der Sensor ihn erfassen. (Bildquelle: Tailorlux)

Nachweismethode

Nachweismethode für recycelte Kunststofffasern

Textilfasern bestehen größtenteils aus Baumwoll- oder Kunstfasern. Als Ausgangsstoff für Kunstfasern aus Polyester wird meistens Virgin-PET verwendet. Aus den Polyesterfasern von gebrauchten Textilien kann durch ein chemisches Verfahren Recycling-PET hergestellt werden, wobei dessen Qualität genauso hoch ist, wie die des Virgin-PET. Für die Kunststoff- und Textilindustrie ist das rPET deswegen eine Maßnahme, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. mehr...

22.September 2020 - Produktbericht

Die Partner der Initiative New Life haben es sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Produkte aus ELT zu fördern und Menschen dafür zu sensibilisieren, bewusst zu konsumieren. (Bildquelle: wdk)

Initiative New Life

Recycling von Altreifen ist alternativlos

Die Initiative New Life setzt sich für die Kreislaufwirtschaft ein. Ihr Spezialgebiet ist die Herstellung von Produkten aus End-of-Life-Tyres (ELT). In Deutschland und Europa dürfen Reifen nicht deponiert werden. Als Alternativen bleiben die Vermeidung von Altreifen, was zumindest mittelfristig kaum möglich sein wird, die Wiederverwendung zum Beispiel in Form von Runderneuerung sowie die stoffliche und die thermische Verwertung. mehr...

17.September 2020 - News

PET aus Flaschenmahlgut wird zu Elektro-, Elektronik-, Isolations- und Akustikbauteilen verarbeitet. (Bildquelle: KUZ Leipzig)

Forschungsprojekt Recyschaum

Upcycling von Rezyklaten aus der Circular Plastics Economy für geschäumte Leichtbauanwendungen

Im Mai startete am Kunststoff-Zentrum Leipzig der Kick-Off des neuen, vom BMWi geförderten Projekts Recyschaum. Wie schon der Name anklingen lässt, verbindet es die Themen Recycling und Schaum. Motivation für das Projekt sind europäische Richtlinien, die eine deutliche Steigerung beim Einsatz von Recyclingmaterial fordern. Die praktische Umsetzung jedoch liegt in der Hand der Unternehmen. mehr...

16.September 2020 - Produktbericht

Das Masterbatch trägt maßgeblich dazu bei, dass sich die Recyclingquote deutlich erhöhen lässt.  (Bildquelle: Rowa)

Rowalid-IR

Masterbatch für Schwarzeinfärbung ohne Ruß

In der Kunststoff-Sortierung gab es bisher gerade bei den beliebten dunklen Kunststoffen Schwierigkeiten, die einen Recyclingvorgang verhinderten. Die Sortierung für das Kunststoffrecycling erfolgt mit der NIR-Sensortechnologie, die das vom Kunststoff reflektierte Nah-Infrarot-Spektrum auswertet. Die Kunststoff-Sorten können so aufgrund ihrer charakteristischen Spektren identifiziert, damit auch sortiert und recycelt werden – jedenfalls überwiegend. mehr...

16.September 2020 - Produktbericht

Loader-Icon