ROBOTER

Für den deutschen Markt sind die Geräte nun unter gesonderter Artikelnummer in ESD-fähiger Ausführung mit Zertifikat bestellbar. (Bildquelle: Mitsubishi Electric)

Melfa-ESD-Roboter

Robotermodelle mit ESD-Zertifizierung

Bei der Handhabung elektronischer Bauteile gefährden unkontrollierte elektrostatische Entladungen die Produktintegrität. Für diese Applikationen bietet Mitsubishi Electric, Ratingen, bewährte Robotermodelle jetzt als ESD-zertifizierte Produktvariante an. Dafür wurden die Melfa-Roboter der FR-Serie einer Baumusterabnahme zur Bestätigung der ESD-/EPA-Konformität nach IEC 61340-5-1:2016 / ANSI/ESD S20.20:2014 unterzogen. mehr...

17.Juni 2020 - Produktbericht

Die aktuell erhältlichen Geräte decken einen Traglast-Bereich von 3–7 kg ab. (Bildquelle: Wittmann)

Sonic

Neue Robotor-Baureihe für Schnellstentnahmen

Wittmann, Nürnberg, startet seine Roboter-Baureihe Sonic gleich mit mehreren Gerätetypen. Diese Roboter decken einen Schließkraftbereich von 150–500 t ab und basieren auf den bereits bekannten Ultra-High-Speed-Geräten. mehr...

9.März 2020 - Produktbericht

Die sichere Datenübertragung erfolgt durch eine redundante Funkverbindung, gepaart mit einer aktiven Kopplung zur entsprechenden Basisstation. (Bildquelle: Wittmann)

R9 WLAN Teach Box

Bewegungsfreiheit mit kabellosem Bedien-Terminal

Die R9 Teach Box von Wittmann, Nürnberg, ist seit Jahrzehnten als abgesetztes Bedien-Terminal mit einer Kabelverbindung zur Steuerung ausgeführt. Diese Art der Ausführung sorgt für Bediensicherheit und -freiheit. mehr...

27.Dezember 2019 - Produktbericht

Bei der Entwicklung wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, ein kosteneffizientes System zu entwerfen – wobei sich dieses nicht nur auf den Roboter selbst beschränkt, sondern auch die notwendigen Schutzelemente mit einschließt. (Bildquelle: Wittmann)

WX138

Roboter mit starrer X-Achse im neuen Design

Auf der K 2019 präsentierte Wittmann, Nürnberg, nun den ersten Roboter mit starrer X-Achse im neuen Design, dem WX-Design. Die Neuentwicklung WX138 wartet bei einer Traglast von 12 kg mit gleich mehreren brandneuen Features auf. Der Entformhub ist von 620 bis 920 mm erhältlich und wird von einem innenliegenden Riemen angetrieben. Dadurch verschwindet die Antriebseinheit komplett im Profil der Entformachse, und die bewegten Massen konnten um 30 Prozent reduziert werden. mehr...

19.November 2019 - Produktbericht

Für Touchscreens werden bislang Sensoren mit Klebeschichten eingesetzt, die per Laminieren aufwändig appliziert werden. Am Messestand wird bewiesen, dass mit FFB eine maschinelle Verfahrensalternative zur Verfügung steht. (Bildquelle: Kurz)

Functional-Foil-Bonding-Verfahren

Neues serienreifes Verfahren für die Integration von Displaysensoren

Leonhard Kurz, Fürth, zeigt auf der K 2019 die maschinelle Integration von Touchscreen-Sensoren in Kunststoffbauteile. In bisherigen Anwendungen waren Touch-Sensoren per FFB im Hubverfahren appliziert worden. Diese Übertragungstechnik ist für die auf der Kunststoffmesse eingesetzten, etwa acht Zoll großen Touchscreen-Sensoren nicht geeignet. Daher hat das Unternehmen eine neue Abrolltechnik entwickelt, in der großflächige Sensoren lufteinschlussfrei übertragen werden. mehr...

23.Oktober 2019 - Produktbericht

Eine der beiden Automationszellen auf dem Messestand (Bildquelle: Sepro)

Robots, Cobots

Automationslösungen mit Herstellern von Spritzgießmaschinen und Technologiepartnern

Sepro, La Roche-sur-Yon Cedex, Frankreich, zeigt bei seinen Vorführungen und mit den Exponaten die aus der Zusammenarbeit mit Technologiepartnern entstehenden Synergieeffekte auf. Auf dem Stand werden insgesamt acht Roboter im Einsatz zu sehen sein, darunter 3-, 5- und 6-achsige Modelle sowie kollaborative Einheiten, die im Rahmen einer kürzlich angekündigten Partnerschaft mit Universal Robots vorgestellt werden. mehr...

1.Oktober 2019 - Produktbericht

Blick in beide Werkzeughälften zur Herstellung des Eiskratzers. Die Indexplatte wird durch einen Servomotor und ein Zahnrad dynamisch bewegt. (Bildquelle: Weber)

Weber DEI 640

Index-Dreheinheit und Entnahmeroboter bringen PC/ABS-Blend in Form

Auf der K 2019 zeigt Weber, Esslingen, auf dem Stand des Kooperationspartners Fanuc, Neuhausen, die Produktion eines Mehrkomponenten-Eiskratzers aus PC/ABS-Blend. Mit dieser Anwendung wird Interessenten ein Komplett-Paket mit einer Zwei-Komponenten-Maschine, einem Indexplattenwerkzeug und einer darauf abgestimmten Roboterentnahme demonstriert. mehr...

27.September 2019 - Produktbericht

Die Fertigungszelle ermöglicht ein deutliches flexibleres Teilehandling für unterschiedliche Bearbeitungszentren. (Bildquelle: Martin Systems)

Maxi, Robo-Cube

Automationszelle mit Teilehandling über die Seitentür

Die Fertigungszelle Maxi von Martin Systems, Nagold, hat sich zum Helfer für Produktionsunternehmen kleinerer und mittlerer Größe wie auch für Lohnfertiger entwickelt. Mit der vier Quadratmeter großen Automationszelle wird die Maschinenverfügbarkeit deutlich erhöht. Die Aufrüstung zu einer zweiten oder dritten Schicht gestaltet sich nun wesentlich einfacher. Das Einsatzpotenzial wurde dadurch größer. mehr...

12.September 2019 - Produktbericht

Der Roboter während Installationsarbeiten (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

WX193

Robot-Modell für sehr große Teile

Der neue Robot-Modell WX193 von Wittmann Battenfeld, Nürnberg, verfügt in jeder Ausführung über die Dimensionen 2.000 bis 3.000 mm in der X-Achse, 2.800 bis 3.600 mm in der Y-Achse und 5.000 bis 9.000 mm in der Z-Achse. Der Roboter ist modular und flexibel aufgebaut, denn die einzelnen linearen Hauptachsen stehen in diversen Längen zur Verfügung und lassen sich somit optimal an die jeweilige Anwendung und Spritzgießmaschine anpassen. mehr...

11.September 2019 - Produktbericht

Der Roboter während Installationsarbeiten (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

WX193

Robot-Modell für sehr große Teile

Schon in seiner Basiskonfiguration ist der neue Roboter Robot-Modell WX193 für Anwendungen mit sehr großen Teilen konzipiert, für deren Herstellung Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von 4.000 Tonnen und mehr zum Einsatz kommen. Mit dem neuen Modell wird die neue Robot-Baureihe nach oben hin um ein komplett neues Modell erweitert. mehr...

24.Juli 2019 - Produktbericht

Die Strukturen können auf alle Prozesse ausgedehnt werden, in denen Cobots eingesetzt werden, selbst in anspruchsvollen Umgebungen, wie zum Beispiel im Vakuum. (Bildquelle: INM, Henrik Ollmann)

Gecomer-Technologie

Erste Implementierung neuer Klebstoffstrukturen in einem kollaborativen Roboter

Kollaborative Roboter sind eine neue Generation von Robotern für die direkte Zusammenarbeit mit Menschen, auch ohne Sicherheitsabstand und Schutzkäfige. Wissenschaftler des INM-Leibniz-Institut für Neue Materialien, Saarbrücken, präsentieren nun erstmals einen Cobot, der mit mikrostrukturierten Oberflächen für die Handhabung von Objekten ausgestattet ist. mehr...

26.Juni 2019 - Produktbericht

Vier-achsiger Deltaroboter (Bildquelle: Autonox24)

4-Achs-Deltaroboter

4-Achsiger-Deltaroboter mit Werkzeugwechsler und Toolwelle

Die parallelkinematische Robotermechanik von Autonox24, Kehl-Goldscheuer, besteht aus vier Freiheitsgraden (drei translatorischen und einem rotatorischen), einem integrierten Werkzeugwechselsystem (ATS) sowie einer zusätzlichen Toolwelle (T-Welle) zur Greifermanipulation. mehr...

2.Mai 2019 - Produktbericht

Vier-achsiger Deltaroboter (Bildquelle: Autonox24)

4-Achs-Deltaroboter

4-Achsiger-Deltaroboter mit Werkzeugwechsler und Toolwelle

Die parallelkinematische Robotermechanik von Autonox24, Kehl-Goldscheuer, besteht aus vier Freiheitsgraden (drei translatorischen und einem rotatorischen), einem integrierten Werkzeugwechselsystem (ATS) sowie einer zusätzlichen Toolwelle (T-Welle) zur Greifermanipulation. mehr...

23.April 2019 - Produktbericht

Bildschirmansicht der Steuerung (Bildquelle: Wittmann)

Quick-Edit, Text-Editor, Wizard

Robotersteuerungsfunktionen zum Kampf gegen den Fachkräftemangel

Steuerungsfunktionen von Wittmann, Stuttgart, die den Umgang mit Robotern entscheidend vereinfachen: Ein praxistaugliches Mittel, um bei verringertem Schulungsaufwand trotzdem für sicher und qualifiziert tätiges Bedienpersonal zu sorgen. mehr...

20.März 2019 - Produktbericht

Simulationssoftware (Bildquelle: Stäubli)

Stäubli Robotics Suite 2019

Tool für vernetzte Produktion mit neuen Funktionen

Die neue Version der Stäubli-Robotics-Suite von Stäubli, Bayreuth, erweist sich als ideales Tool für die vernetzte Produktion und unterstützt nun auch die Integration der neu entwickelten Scara-TS2-Roboter. Durch die neuen Icons sind diese jetzt noch einfacher zu bedienen, da die optischen Elemente auf dem SP2-Handbediengerät die gleichen sind, wie sie der Anwender von seinem Computer, Tablet oder Smartphone kennt. mehr...

18.März 2019 - Produktbericht

Loader-Icon