Y-Verbindungsrohr, Y-Verbindungsstück, Y-Connector,  Fakuma 2015,

Spritzgießmaschine in Reinraumausfertigung (Bild: Arburg)

Dadurch lässt sich eine bessere Oberfläche und somit Bauteilqualität erzielen. Das Exponat verfügte über ein verlängertes Förderband mit Tunneleinhausung zur Andockung an den Reinraum. Indem die Maschine und umfangreiche Peripherie außerhalb platziert sind und nur die produzierten sauberen Teile hinein transportiert werden, kann der Reinraum sehr wirtschaftlich betrieben werden. Ein Reinluftmodul mit Ionisierung über der Schließeinheit stellt die notwendige saubere Atmosphäre im laufenden Produktionsbetrieb sicher. In der Medizintechnik geht es um die exakte Erfüllung der von den OEMs und Anwendern gesetzten Vorgaben. Ein Trend geht hin zu automatisierten Fertigungsprozessen und Integration nachgeordneter Bearbeitungsschritte. Hier verfügt das Unternehmen über jahrzehntelanges Know-how. Die modular aufgebauten Maschinen und Fertigungszellen lassen sich sehr genau auf die Anforderungen der Anwender zuschneiden. So bieten die Loßburger speziell für die Medizintechnik beispielsweise einen Allrounder in Edelstahlausführung, der höchsten Hygieneanforderungen entsprechend der ISO 13485, den Vorgaben der FDA sowie den GMP-Richtlinien erfüllt. Hinzu kommen verschiedene Reinraumkonzepte und das umfassende Know-how auch in den Bereichen Automation und LSR-Verarbeitung sowie die Zusammenarbeit mit kompetenten Kooperationspartnern.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Str.
72290 Loßburg
Germany