Schon das Jahr 2010 brachte einen soliden Wiederaufschwung bei den Auslandslieferungen der deutschen Hersteller von Kunststoff- und Gummimaschinen. Trotz des Jahreszuwachses von 25,6 % blieb der Export aber noch deutlich hinter dem des Rekordjahrs 2008 zurück. „Diese Lücke könnte sich im laufenden Jahr allerdings wieder schließen“, so Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbands im VDMA.

Die Länder an der Spitze der Absatzmärkte trumpfen mit Zuwachsraten deutlich über dem Durchschnitt auf: China auf Platz 1 mit 67 % Plus, auf den folgenden Plätzen die USA mit 60 %, Indien mit 95 %, Russland mit 80,1 %, Mexiko 96,8 % und die Türkei 87,3 %.

Die Umsätze im Fachzweig stiegen im ersten Halbjahr um 35 %. „Die gültige Umsatzprognose geht von einem Zuwachs um 18 % für das Gesamtjahr aus“, erinnert Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbands. „Auf der Basis der bisherigen Jahresdaten könnte das Plus jedoch die 20-%-Marke noch übersteigen. Die Branche insgesamt wird damit ihr Allzeithoch wieder erreichen und sogar überschreiten.

Auch für das kommende Jahr 2012 wird noch mit einer positiven Umsatzentwicklung gerechnet. Der Auftragseingang im Fachzweig nahm in den ersten sechs Monaten in 2011 noch einmal um 23 % zu, wobei die Bestellungen von Kunden im Inland um 21 %, die Auslandsorders um 24 % anstiegen.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

VDMA - Verband Deutscher Maschinen-und Anlagenbau e. V.

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt/Main
Germany