Weltweit erster Dachrahmen aus Naturfasern (Bildquelle: IAC)

Weltweit erster Dachrahmen aus Naturfasern (Bildquelle: IAC)

Für die erforderliche Belastbarkeit und Wärmebeständigkeit des Leichtbauteils sorgt dabei das Bindemittel Acrodur 950 L des Chemieunternehmens. Als Alternative zu Phenolharzen verfestigt der wasserbasierte, emissionsarme Binder die Naturfasern und ermöglicht so eine umweltverträgliche, formstabile und vor allem leichte Lösung für Dachrahmen, die rund 40 Prozent leichter als Dachrahmen aus Metall sind. Allgemein werden die Bindemittel zum Verfestigen von Naturfasermatten eingesetzt, die zu einem Formteil weiterverarbeitet werden. Neben der hohen Umweltverträglichkeit garantieren sie eine einfache Verarbeitung, problemlose Konfektionierung und Formbarkeit von Halbzeugen sowie auf das Material abgestimmte Eigenschaften. Die Bindemittel kommen bei der Herstellung hochwertiger Leichtbau-Anwendungen in der Möbel- und Automobilindustrie zum Einsatz.