Neue 3D-Technologie an der Frontblende des Concept Cars (Bildquelle: Barlog)

Neue 3D-Technologie an der Frontblende des Concept Cars (Bildquelle: Barlog)

Individuelles Design in der Großserienfertigung lautet das Thema, das das Unternehmen mit seiner Keballoy-3D-Technologie an der Frontblende des Concept Cars demonstrierte. Doch nicht nur die 3D-Technologie ließ sich an diesem Beispiel anschaulich erklären. Auch die Bereiche Prototypenfertigung und Computer Aided Engineering spielten hier eine wichtige Rolle. Mit dem Rapid Tooling lassen lassen sich Prototypen schnell, kostengünstig und seriennah herstellen. Neu im Angebot ist bei Bahsys das Rapid Prototyping sowie die Veredelung von Prototypen – unter anderem mit 3D-Effektlackierung. Auch neu waren die Spritzguss-Prototypen aus Flüssigsilikon für flexible Hochtemperaturanwendungen. Im CAE-Bereich rückte der neu ausgebaute Bereich der Spritzgusssimulation via Sigmasoft Virtual Molding in den Fokus, der auch bei der Frontblende im Etos zum Einsatz kam.