Spannturm (Bildquelle: Schunk)

Ein induktionsgehärteter Grundkörper, lange Backenführungen, eingepasste Schieber, einsatzgehärtete Backen sowie ein vollständig gekapselter Antrieb gewährleisten dauerhaft eine hohe Präzision, eine maximale Verschleißfestigkeit und minimalen Reinigungsaufwand. Komplett vernickelt ist der Spanner beim Dauereinsatz in Palettensystemen oder an Spanntürmen vor Korrosion geschützt. Mithilfe einer komfortablen Dritthandfunktion können zwei Werkstücke nacheinander eingesetzt, fixiert und schließlich gemeinsam sicher gespannt werden. Aufgrund der Trapezgewinde lassen sich mit geringem manuellem Aufwand hohe Spannkräfte erzielen. Als Teil des Systembaukastens für die hocheffiziente Werkstückspannung sorgen die Spannblöcke für weitere Vorteile: So können die Spannbolzen des Nullpunktspannsystems Schunk Vero-S ohne Adapterplatte unmittelbar in den Grundkörper der Spanner eingeschraubt werden. Passend zur jeweiligen Anwendung lassen sich die Spannblöcke zudem mit unterschiedlichsten Backen aus dem Standard-Spannbackenprogramm bestücken. Die Doppelspanner gibt es in drei Baugrößen mit Backenbreiten von 80mm beziehungsweise 125mm, Spannkräften von 25kN beziehungsweise 40kN und Grundkörperlängen von 300mm, 320mm und 740mm.