TPE Für die Herstellung von Rohen und Schläuchen für den Fahrzeugbau oder die Industrie eignet sich der thermoplastische Copolyester (TPC) Arnitel. Ohne jegliche Vulkanisation vereint er die Festigkeit und Verarbeitbarkeit von Thermoplasten mit der Elastizität von Gummi. Für Anwendungen im Fahrzeugbau bietet das Produkt eine Wärmebeständigkeit bis 200 °C sowie hohe Elastizität ohne Einsatz von Weichmachern. Weitere für Kfz-Anwendungen wichtige Eigenschaften sind die Beständigkeit gegen Chemikalien und Öle sowie eine gute Rückhaltefähigkeit für Anschlussstücke.

Für Industrieanwendungen ist das TPC in einer Reihe von Qualitäten lieferbar, die sich insbesondere für Hydraulikschläuche bewährt haben. Als Substitutionsmaterialien für Nitrilkautschuk im Kern bieten sie eine glattere Innenfläche, hohe Elastizität und bessere Heißölbeständigkeit. Als Außenschicht sorgt das TPC für gute Schlagfestigkeit und Elastizität. Die Copolyester eignen sich auch für die Herstellung von Druckluftschläuchen. In der Kautschukindustrie werden für das Aushärten elastischer Schläuche in Autoklaven vielfach Dorne daraus eingesetzt.