Die neu entwickelte Schrankdecke des Druckgasflaschenschranks verfügt über eine durchgängige Bohrfläche, in der flexibel jede Position zum Durchführen der Gas- oder Elektroleitung genutzt werden kann. (Bildquelle: Asecos)

Der Druckgasflaschenschrank ist auch in einer Ausführung mit Sichtfenster aus Brandschutzglas erhältlich. Dadurch kann die Kontrolle von Anzeigen im Bereich der Gasarmaturen ohne Öffnen der Tür erfolgen. Diese neue Variante des Klassikers gibt es mit einer Breite von 60 cm, worin zwei 50-Liter-Flaschen Platz haben. Eine bequeme Kontrolle der Gasarmaturen bei geschlossener Tür ist durch einen Glasausschnitt realisierbar. Geöffnet werden muss der Schrank dann nur noch, um Gasflaschen im Schrank zu tauschen. Alle Druckgasflaschenschränke der Reihen Gultimate-90 haben ein optimiertes Kopfteil erhalten. Dort ist nun eine großzügige Fläche für die flexible Verrohrung der eingelagerten Druckgasflaschen vorhanden.