Häufig verlassen sich die Spritzgießer bei der Schmierung auf ihr Fingerspitzengefühl, tragen den Schmierstoff mit der Hand auf. Der in einer 200-g-Dose gelieferte Schmierstoff ist darauf abgestimmt und kann gleichmäßig an den zu schmierenden Reibstellen aufgetragen werden. (Bildquelle: Filplast/ Chemie-Technik)

In den technisch anspruchsvollen Werkzeugen müssen dann verschiedenste bewegte Einbauteile trotz hoher Temperaturen möglichst verschleißarm arbeiten. Um dabei noch möglichst hohe Taktzahlen zu ermöglichen und um die hochpreisigen Werkzeuge zu schonen, sind speziell auf diese Anforderungen abgestimmte Schmierstoffe unerlässlich. Elkalub GLS 563 von Chemie-Technik, Vöhringen, ist ein auf PFPE aufbauendes Hochleistungsfett für Temperaturen von bis zu 250 Grad, das mit sämtlichen herkömmlichen Dichtungsmaterialien – außer fluorierten Dichtmaterialien – verträglich ist. Vergleichstests mit dem Spezialfett eines Mitbewerbers, die der Hersteller gemeinsam mit dem Spritzgussunternehmen Filplast durchgeführt hat, haben im laufenden Betrieb bei hohen Temperaturen nicht nur eine bessere Schmierwirkung, sondern auch eine deutlich bessere Haftung an der Reibstelle gezeigt.