Interface MyHRS (Bild: HRSflow)

Über ein individuell angepasstes Interface lassen sich alle Aktivitäten einfach und intuitiv von einem einzigen Zugangspunkt aus überwachen. Wenige Klicks reichen aus, um Angebotsanfragen (RFQ) zu erstellen, den Auftragsstatus zu verfolgen sowie Informationen zur Lieferung des Systems abzurufen. MyHRS beschleunigt und vereinfacht das Verwalten aller Vorgänge, und minimiert die Zahl der Kontaktaufnahmen rund um den Bestellprozess.

Nach Anmeldung am Rechner sind die Informationen ortsunabhängig zugänglich. Benutzer erkennen intuitiv die von ihnen zu erledigenden Aufgaben sowie die aktuellen Aktivitäten bei HRSflow. Die zugehörigen Dokumente werden digital gespeichert und erleichtert den Informationsaustausch, auch mit den involvierten Mitarbeitern beim Hersteller.

Anwender können eigene Mitarbeiter hinzuzufügen und so mehrere Konten mit unterschiedlichen Funktionalitäten anlegen. Über die Funktion „Team Management“ lassen sich alle am Prozess beteiligten Personen ortsunabhängig in Echtzeit informieren.

Dazu Marco Bettin, Projektleiter bei HRSflow: „Mit Hilfe der Wertstromanalyse (Value Stream Mapping, VSM), einer bewährten Vorgehensweise des Lean Management, haben wir den gesamten Prozessablauf von der Angebotsanfrage bis zur Auslieferung des Systems abgebildet. Dies gab uns auch die Möglichkeit zur Optimierung unserer eigenen Wertschöpfung.“