Die Investitionssumme beträgt knapp 20 Mio. Euro. Darüber hinaus werden strategische Optionen für eine Kapazitätserweiterung in Asien geprüft. Im Mittelpunkt der Überlegungen steht dabei der Standort Indien.

Ziel der geplanten Investitionen ist es, die weltweit wachsende Nachfrage nach PVB-Folien für Verbundsicherheitsglas in der Automobilindustrie zu begleiten und den Marktanteil in diesem Segment deutlich zu steigern. Mit Trosifol ist Kuraray nach eigenen Worten bereits der europaweit führende Anbieter von PVB-Folien zur Herstellung von Verbundsicherheitsglas in der Architektur.

„Die neue Fertigungsstraße in Troisdorf wird speziell auf die hohen Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie ausgerichtet“, erklärt Ralf Eschrich, Leiter Division Trosifol von Kuraray Europe. „Gleichzeitig werden wir unser Personal in Forschung und Entwicklung sowie technischem Service verstärken.“