Beide Unternehmen sind Familienunternehmen. Sie teilen die gleiche Unternehmensphilosophie und legen beide großen Wert auf vertrauensvolle und lange Partnerschaften zu Lieferanten, Kunden und anderen Geschäftspartnern.
Jointec wird unter dem gleichen Namen weiter fortbestehen und mit dem gleichen, erfahrenen Team Ansprechpartner für seine Kunden und Lieferanten sein.

Für NRC und Jointec bietet sich eine hervorragende Möglichkeit, ihr bereits interessantes und diversifiziertes Produktportfolio weiter auszubauen und um neue Industrien zu ergänzen. „Wir erwarten in den kommenden Jahren mit dieser Akquisition zweistellige Wachstumsraten …, so Geschäftsführerin Gabriele Henke von NRC.

„Die Akquisition in Italien ist sicherlich nur ein erster Schritt, sagt Edgar E. Nordmann, geschäftsführender Gesellschafter von NRC. „Weitere Übernahmen in Europa sind geplant und werden der gesamten NRC-Gruppe einen zusätzlichen Wachstumsschub geben, so Edgar E. Nordmann weiter.

„Das Management von Jointec blickt zufrieden auf den Zusammenschluss mit NRC, den wir als Garant für Kontinuität und die zukunftsorientierte Ausrichtung unseres Unternehmens sehen, sagt der Präsident von Jointec Dr. Alfredo Rocchi.
„Durch diesen neuen Weg, den beide Firmen beschreiten, die starke Partner in der Distribution von Spezialchemikalien für Kunden in den unterschiedlichsten Bereichen der verarbeitenden Industrie sind, ist die Fortführung des erfolgreichen Wachstums von Jointec gewährleistet. Darüber hinaus werden wir uns aufgrund der neuen Möglichkeiten noch größere Ziele für die Zukunft setzen. Die enge und vertrauensvolle Partnerschaft zwischen Kunden, Lieferanten und dem Mitarbeiter-Team wird auch weiterhin ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie sein, so wie sie es seit 1996 immer gewesen ist, als Jointec gegründet wurde.
„Wir sind sicher, fährt Dr. Rocchi fort, „dass der Zusammenschluss mit NRC in eine Zukunft führen wird, die uns gegenseitig mehr als zufriedenstellen wird.“