Identifikationssysteme Modular entwickelten Werkzeugen sieht man nicht ohne weiteres an, was ihr Hauptverwendungszweck ist. Damit steigt der Bedarf nach einer eindeutigen Identifikationslösung für Werkzeuge. Mit einem neu entwickelten Laser-Verfahren von Mysolutions, Schötz, Schweiz, werden die Werkzeuge nun über einen Code im Internet identifizierbar. Der Hersteller lasert auf jedes Werkzeug einen Code und stellt anschließend auf dem Internetportal www.2d-ident.com die entsprechenden Informationen bereit. Der Anwender wiederum kann diese Informationen unter dem „eintätowierten“ Code seines Werkzeuges rund um die Uhr abrufen.

Mit dem Laserverfahren werden im Gegensatz zum herkömmlichen Radio-Frequency-Identification-Verfahren (RFID) die Werkzeuge dauerhaft durch den 2D-Code identifizierbar und im Gegensatz zum Chip-Verfahren kann eine Identifizierung fliegend erfolgen. Und zwar unabhängig davon, ob ein Werkzeughersteller schon während des normalen Herstellungsprozess seine Produkte zusätzlich mit einem QR- oder Datamatrix-Code beschriftet hat oder dies nachträglich noch vornimmt. Die Abfrage erfolgt mit 2D-Codescannern.